Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Auf den Campill(berg)

Lüsen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf den Campill(berg)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:00 h
  • Strecke
    10.4km
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Max. Höhe
    2189 m
Diese sehr einfache und relativ flache Skitour führt auf den Campill (auch Campillberg), einen Aussichtsgipfel über den Lüsner Almen.

Wegbeschreibung


Vom Winterparkplatz in Oberflitt, an dem die Rodelbahn endet, führt diese Tour je nach Schneelage zunächst entlang der Rodelbahn oder – bei guter Schneelage – über den kürzeren und steileren Wanderweg Nr. 2 (Jakobsstöckl) bis hinauf  zu den freien Almflächen von „Maurerdreiwiesen“.  Das Touren-Auge hat bei dieser Pulverschnee-Aussicht schon an die Abfahrt im Blick. Doch noch geht es aufwärts, aber nicht über den Rodelweg, sondern immer in Richtung Nordosten über die Almen. Wir kommen an mehreren Hütten, u. a. der Koch-Campill-Alm, vorbei und ziehen die Spur immer weiter in Richtung Horizont. Die Hänge sind absolut nicht steil und daher auch bei erheblicher Lawinengefahr gut machbar.
Am Ende wird es ganz flach, und dort, wo das Gipfelkreuz fast schon ins Tal ragt, hat man eine blendende Aussicht. Westlich ist auch das Astjoch zu sehen (siehe Variante).
Die Abfahrt erfolgt auf dem Aufstiegsweg. Bis zum Waldrand ist sie ein reiner Pulvergenuss,  es sei denn, der Wind hat zuvor seine Spuren hinterlassen (wie es bei der sentres-Tour der Fall war). In letzterem Fall sind beim Parallelschwung die Oberschenkel-Muskeln gefragt. Wieder bei der Rodelbahn angelangt, empfiehlt es sich, auf dieser zu bleiben. Nur bei viel Schnee kann eine Waldabfahrt gewagt werden.  

Variante

Wer noch die Kraft zum „Auffellen“ hat, kann das Astjoch gleich mit auf den Tourenplan nehmen und eine zusätzliche Stunde einplanen. Die Abfahrt erfolgt dann über die Kreuzwiesenhütte und den ersten Teil der Rodelbahn. 

Startpunkt

Winterparkplatz Oberflitt

Zielpunkt

Winterparkplatz Oberflitt

Parken

Kleiner Parkplatz in Oberflitt am Ziel der Rodelbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Zur Startseite