Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Antermoiarunde mit Skiern

Kastelruth - Seiser Alm Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Antermoiarunde mit Skiern

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    17.0km
  • Höhenmeter
    1260 hm
  • Max. Höhe
    2760 m
Von der Seiser Alm zum Rosengartengebiet

Wegbeschreibung

…endlich Lawinenwarnstufe 2 und gute Bedingungen. Wir treffen uns um 6 in Bozen und fahren zur Seiseralm. Dort Bus bis zum Abzweig zum Almgasthof Tirler (1747m). Auf der Rodelbahn (Wanderweg Nr. 8) zum Dialer (2145m). Weiter durch das Tal Richtung Tierser Alpl (2440m). Noch bevor man die Hütte sieht, geht es links steil aufwärts in eine Scharte zum Molignonpass (2598m). Bis zum Pass sind es ca. 900 Höhenmeter.

Dort quert man noch ein Stück mit den Fellen, bevor es auf noch bockharter Piste abwärts ins Grasleitental geht. Jetzt ca. 400 Höhenmeter bis zum Grasleitenpass (2600m) mit der Grasleitenpasshütte.
Um die Südflanke des Catinaccio d’Antermoia queren wir ohne Höhe zu verlieren herum und haben noch ca. 100 Höhenmeter bis zum Antermoiapass (2770m).

Jetzt fahren wir nach gutem Schnee suchend abwärts zum Antermoiasee (2495m) und ziehen kurz danach steil links aufwärts in die Scharte zwischen Croda del Lago und Sas di Dona. Hier müssen die Verhältnisse stimmen, ansonsten kann man über den Pas de Dona Mantello ein Stück weiter östlich ausweichen.

Auf der Croda del Lago Scharte (2580m) sieht man schon die Spuren vom Tag zuvor. Man muss sich am besten ganz links am Felsen halten. Und dann kommt ein Pulvertraum. Anfangs recht steil, dann gemütlich die ganze Nordflanke hinunter ins Durontal.

Ein letztes mal auffellen und an der Malga Docoldaura (2046m) vorbei, rechts des Mahlknechtjochs hinauf zur Cresta di Siusi (2247m). Bei der letzten Abfahrt haben wir überraschend guten Schnee und landen nach einem kurzen Stück Waldweg auf der Langlaufloipe, die uns zurück zum Tirler führt.

Startpunkt

Almgasthof Tirler

Zielpunkt

Almgasthof Tirler

Besonderheiten

Einfach genial! Die Verhältnisse, die Kollegen, die Landschaft, der Schnee, die Pulverabfahrt, die Spareribs, das Bier und die Bedienungen beim Tirler – gut, dass wir nicht am Hochgall waren :-)

Parken

Seiser Alm, Kompatsch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Seis und mit der Umlaufbahn auf die Seiser Alm.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Blumau. Abbiegen Richtung Völs/Seis und bis nach Seis zur Talstation der Umlaufbahn fahren. Oder auf die Seiser Alm bis nach Kompatsch und mit dem Bus weiter zur Abzweigung Tierler.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Zur Startseite