Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Siegesdenkmal

Bozen Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Siegesdenkmal

Bozen

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Das monumentale Mussolini Relief von Hans Piffrader zeigt in der Mitte den "Duce" Benito Mussolini
    Denkmal

    Mussolini-Relief

    Bozen
  • Unübersehbar steht Walther beherrschend auf dem nach ihm benannten Platz im Zentrum von Bozen.
    Denkmal

    Walther von der Vogelweide Denkmal

    Bozen
Nein, danke

Informationen zu Siegesdenkmal

3. November 1918: Italienische Truppen besetzen Südtirol. Auf die persönliche Initiative Mussolinis hin wurde ein faschistischer Triumphbogen von gewaltigen Ausmaßen in Auftrag gegeben. Die höchst provokante Inschrift, die an Säulen und Pilastern angebrachten Liktorenbündel und die Positionierung am früheren Standort des Kaiserjägerdenkmals machen dieses monumentale Relikt aus der Faschistenzeit zu einer surrealen Machtdemonstration einer längst vergangenen Zeit.
Ab 2009 wurde das Siegesdenkmal im Auftrag des italienischen Kulturministeriums renoviert. Zusätzlich wurden die unterirdischen Räumlichkeiten einer Sanierung unterzogen. In dieser Krypta wird nun die Dauerausstellung "BZ ’18–’45: ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen", präsentiert, die von einer wissenschaftlichen Komission, bestehend aus Vertretern des Staates, Südtirols und der Gemeinde Bozen erstellt wurde. Am 21. Juli 2014 wurde die Ausstellung vom italienischen Kulturminister Dario Franceschini und dem Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher eröffnet und ist seitdem frei zugänglich.
Mehr dazu auf Wikipedia

 

 

 

12. Juli 1928: Einweihung des Siegesdenkmals in Bozen durch König Vittorio Emanuele III. Auf dem damaligen Talferplatz stand bis 1920 das österreichische Kaiserjäger-Denkmal.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Rad

Winter

Zur Startseite