Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zendleser Kofel

Villnöss Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zendleser Kofel

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    9.3km
  • Höhenmeter
    790 hm
  • Höhenmeter
    790 hm
  • Max. Höhe
    2423 m
Herrliche Wintertour auf den klassischen Villnösser Skitourenberg Zendleser Kofel.

Wegbeschreibung

Vom gebührenpflichtigen Parkplatz auf der Zanser Alm zuerst ein kurzes Stück die Rodelbahn zur Gampenalm entlang. Schneeschuhwanderer biegen aber am besten gleich bei der ersten Linkskurve des breiten Weges rechts ab, um sowohl den Rodlern als auch den am Wochenende zahlreichen Wanderern auszuweichen. Weglos, den meist schon vorhandenen Spuren der Tourengeher folgend, geht es durch den Wald empor. Achtung: Wildfütterung, daher möglichst ruhig verhalten. Zweimal wird die Rodelbahn gekreuzt. Weiter durch den Wald bis auf eine Anhöhe (auf der Karte als „Bürstling“ beschrieben) mit schöner Aussicht. Dem Waldrand entlang Richtung Osten, dann kurz absteigen bis zu einem Wegkreuz, wo die Schneeschuhwanderer wieder mit Fußgängern und Rodlern zusammentreffen. Der breite Weg führt direkt hinauf zur bewirtschafteten Gampenalm (im Winter Montag und Dienstag Ruhetag). Von dort dem Wegweiser „Schlüterhütte“ folgend, ziemlich steil hinauf zu dem Schutzhaus. Dort kurz weiter bis zum Sattel und links ab über den Kamm bis zum Gipfelkreuz des Zendleser Kofel.

Abstieg: Vom Gipfelkreuz rund 100 Meter auf dem Grat zurück, dann links steil hinunter durch ein Kar zur Wörndle-Loch-Alm. Von dort dem Wegweiser „Kaserill“ folgend hinunter zur Kaserill-Alm-Hütte und weiter hinab durch den Wald, bis man wieder auf die breite Spur der Rodelbahn stößt. Dieser entlang zur Kreuzung mit dem Aufstiegsweg, wo man die Rodelbahn wieder verlassen und das letzte Stück, wie beim Anstieg, durch den Wald wandern kann.

Variante

Vielfach wird die Rundtour in die Gegenrichtung mit dem Aufstieg über Kaserill beschrieben. Die oben beschriebene Route hat im Winter den Vorteil, dass man bereits am Vormittag „auf der Sonnenseite“ wandern kann.

Startpunkt

Parkplatz Zans

Zielpunkt

Parkplatz Zans

Besonderheiten

Lawinenlagebericht verfolgen. Den Gipfel sollte ausschließlich besteigen, wer über vollständige Lawinenausrüstung und entsprechende Kenntnis im Umgang damit verfügt.

Parken

Parkplatz Zans im Talschluss (gebührenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Klausen und mit dem Bus nach St. Peter. Dort mit dem Bus weiter nach Zans.

Anfahrt

Durch das Villnösstal über St. Magdalena bis zum Talschluss nach Zans.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite