Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Ciampedie zur Rotwandhütte

Fassatal Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Ciampedie zur Rotwandhütte

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    9.8km
  • Höhenmeter
    420 hm
  • Max. Höhe
    2298 m
Es handelt sich hier um eine spektakuläre und spannende Schneeschuhwanderung, die jedoch Trittsicherheit und Bergerfahrung voraussetzt. In einigen Abschnitten muss man die Trassierung so wählen, dass man sich nicht der Lawinengefahr aussetzt: informieren Sie sich über die aktuelle Lawinengefahrstufe! Aus diesem Grund raten wir, die Tour in Begleitung eines Bergführers zu unternehmen.

Wegbeschreibung

Von Vigo di Fassa fährt man mit einer modernen Aufstiegsanlage bequem auf das Hochplateau Ciampedie (1997 m). Gegenüber befindet sich der Eingang des Vajolettales und rechts davon die mächtige Felsgruppe von Larsec. Wir gehen westwärts auf dem verschneiten Fassaner Höhenweg zur Rotwandhütte (2280 m). Der Weg ist sehr eindrucksvoll und führt durch Wald und auf Almwiesen über ein breites Band den Berghang entlang. Der Ausblick von hier reicht weit ins Fassatal. Für den letzten Teil des Aufstieges zur Rotwandhütte ist es aufgrund der Lawinengefahr sinnvoll, nicht der beschilderten Sommerroute zu folgen, sondern sich links des Talkegels zu halten. Von der Rotwandhütte aus genießt man ein ausgedehntes Panorama zu den Masarétürmen und zur Rotwand, zur Mugonispitze, zum Fensterleturm und zur Marmolada, ja sogar bis zu den entfernten Dolomiten von Cortina d’Ampezzo. Weiter geht es dann bis zum Theodor-Christomannos-Denkmal (2349 m), einem drei Meter hohen Bronzeadler, der im Gedenken an diesen Tourismuspionier hier errichtet wurde. Vom Denkmal geht es bergab zur Paolinahütte (2127 m) und mit dem Sessellift hinunter zur Karerpasshütte oder zu Fuß hinunter zur Masarèhütte und über den Weg 1 C zur Jolandahütte (1744 m). Mit dem Skibus gelangt man zurück nach Vigo di Fassa.

Startpunkt

Ciampedie

Zielpunkt

Nigerpass

Parken

Vigo di Fassa, Ciampedie Seilbahnstation

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Bozen nach Vigo di Fassa.

Anfahrt

Durch das Eggental über den Karerpass nach Vigo di Fassa.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite