Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Faltschnalalm

Moos in Passeier Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Faltschnalalm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    6.0km
  • Höhenmeter
    280 hm
  • Höhenmeter
    290 hm
  • Max. Höhe
    1889 m
„Schnuppertour“ für Anfänger zur Faltschnalalm im schneesicheren Pfelders.

Wegbeschreibung

Tour von Christian Widmann.



Vom Parkplatz in Pfelders wandert man auf der Markierung 6–8 südlich des Dorfes taleinwärts. Über die Skipiste und vorbei an der AVS-Hütte geht es nach Westen in Richtung Lazins. Kurz hinter dem Dorf geht’s ein kurzes Stück über die Rodelbahn, die vom Grünboden herunter zieht, dann zweigt links der Steig Mark. 6 ab, der zur Faltschnalalm führt. Durch einen Lärchenwald ansteigend folgt man weiterhin der Beschilderung Faltschnal/Spronser Joch. Kurz oberhalb der Waldgrenze liegt auch schon die Faltschnalalm. Hier bietet sich ein herrlicher Panoramablick. Hinter der Faltschnalalm hält man sich leicht links und wandert hinauf zu einem breiten Sattel (1950 m). Von hier hat man einen traumhaften Blick auf den gesamten Ötztaler Hauptkamm mit der Zwickauer Hütte und dem Hinteren Seelenkogel. Nun geht’s wieder zurück in die Verebnung der Alm, man überquert den Faltschnalbach, wandert 70 m den Kamm hinauf, der von der Erenspitze herunter zieht, und trifft auf den Weg (Mark. 4), der hinunter führt nach Lazins. Am Talweg angelangt, hält man sich links, überquert den Bach und gelangt zum Hof/Gasthaus Lazins.

Startpunkt

Pfelders, Parkplatz

Zielpunkt

Pfelders, Parkplatz

Parken

Pfelders, Parkplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und mit dem Bus nach Pfelders.

Anfahrt

Auf der MEBO nach Meran und abbiegen ins Passeiertal. Über St. Leonhard und Moos bis nach Pfelders.

Quelle

Book_71
Autor: Tappeiner

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Herta Schenk

    Seilbahn zur Grünbodenhütte und dann über den Panoramaweg (Achtung bei Verwehungen ist es schwierig den Weg zu finden) od. ein bisschen tiefer über den Forstweg zur Faltschnalalm (http://www.pfelders.info/de/winterurlaub/schneeschuhwandern-suedtirol.asp)

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite