Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Fallerschein – Heimkehrerkreuz

Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Fallerschein – Heimkehrerkreuz

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:15 h
  • Strecke
    6.7km
  • Höhenmeter
    140 hm
  • Höhenmeter
    140 hm
  • Max. Höhe
    1338 m
Unschwierige Schneeschuhwanderung zum größten Almdorf Tirols Ausgangsort

Wegbeschreibung

Route: Von der Haltestelle des Linientaxis Fallerschein–Namlos–Kelmen geht man zunächst auf der Landesstraße zur Hohen Brugg (1178 m, Brücke in der Kurve). Dort führt der Wanderweg oberhalb des Somerbergbachs talein. Nach ¼ Std. Gehzeit erreicht man auf 1225 m die Straße nach Fallerschein (Wegweiser). Auf der Straße geht man in leichter Steigung zur Brücke mit kunstvollem Geländer am Leitenbach (1250 m), nun etwas steiler bis zum Almdorf mit der Kapelle „Maria zum guten Rat“ von 1844 und durch das Almdorf hindurch zum weithin sichtbaren Heimkehrerkreuz aus dem Jahr 1948 (1310 m).
Abstieg: entlang der Anstiegsroute.

Startpunkt

Bushaltestelle Fallerschein, 1200 m - Namlos

Zielpunkt

Bushaltestelle Fallerschein, 1200 m - Namlos

Besonderheiten

Die Lawinenlage ist sorgfältig zu beachten – das Tal wurde schon einige Male verschüttet!

Parken

Bushaltestelle Fallerschein, 1200 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn (A12) zur Ausfahrt Mötz, dann über die Mötzer Landesstraße (L236) auf die Mieminger Bundesstraße (B189) und über den Fernpass (B179); in Bichlbach auf die Landesstraße (L21) und über Berwang nach Namlos

Quelle

Titel_schneeschuhtirol_08_10_14

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite