Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Auf Schneeschuhen zur Fiechtalm

Ulten Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf Schneeschuhen zur Fiechtalm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    5.9km
  • Höhenmeter
    460 hm
  • Höhenmeter
    460 hm
  • Max. Höhe
    2342 m
Eine „gemächliche“ Tour zur Fiechtalm weitgehend über der Waldgrenze. Vorsicht bei Neuschnee am Nordosthang des Schmelzbichl.

Wegbeschreibung

Tour von Leo Brugger.



Die Tour zur Fiechtalm startet vom Parkplatz in südwestlicher Richtung (Markierungen 103 – 140) taleinwärts und man biegt an der Brücke links ab. Ohne große Steigung erreicht man die erste Verflachung, in welcher der Fischersee liegt. Man hält sich in der Senke rechts und wandert am Hang schräg aufwärts, vorbei an der Kaser Alm, und überquert das Bächlein. Ein kurzer, etwas steiler Aufstieg und man steht an der Oberen Weißbrunner Alm (schöner Rundumblick). Weiter geht’s in einem Bogen nach links in sanftem Anstieg um den Schmalzbichl herum, hinüber zur Senke des Fiechtsees. Etwa am Kamm, der vom Nagelstein herunter zieht, hält man sich links und steigt in flachem Gelände ab zur Fiechtalm und schließlich durch Wald zur Straße, die nach links zum Parkplatz führt.

Startpunkt

Stausee Weißbrunn

Zielpunkt

Stausee Weißbrunn

Parken

Stausee Weißbrunn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Lana. Abbiegen ins Ultental und bis zum Talschluss nach St. Gertraud. Weiter der Beschilderung zum Stausee Weißbrunn.

Quelle

Book_71
Autor: Tappeiner

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Claudio Fedele

    Bellissimo giro ma per un principiante come me la discesa finale con la grandissima quantità di neve di quest'anno era un po' troppo ripida.

  • Dummy Avatar

    Andreas Denis

    Der Abstieg nach der Fiechtalm auf dem Weg 101 war für uns bei pulvriegem Schnee nicht zu machen. das Gelände ist viel zu steil! Wir sind ausgewichen auf den Weg nach St. Gertraud und dann an der gebelung links um den hang herum zurück zum Parkplatz. So ging´s. Viel Spaß

  • Dummy Avatar

    Tobias Spitaler

    Technik würde ich 3 Sterne geben, da beim heruntergehen viel Tiefschnee war. Der Parkplatz am Stausee Weißbrunn war nicht gebührenpflichtig.

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite