Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Auf die Wurzer Almen in Ridnaun

Ratschings Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf die Wurzer Almen in Ridnaun

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    8.7km
  • Höhenmeter
    550 hm
  • Max. Höhe
    1912 m
Nur gute drei Stunden Gehzeit sind zum „Aufwärmen“ oder für einen Halbtagesausflug gerade richtig. Da bietet sich die Wurzer-Alm-Runde in Ridnaun an. Mehrere Varianten zum "Ausdehnen" der Tour bieten sich an.

Wegbeschreibung

Startpunkt der Tour ist der Weiler Entholz, wo sich auch der einzige Skilift des Tales befindet, an dessen Talstation man auch parken kann. Der Weg Nr. 24 weist den Weg zu unserem ersten Ziel, der Inneren Wurzer Alm.



Die Schneeschuhe am Rucksack, gehen wir zunächst der schmalen Straße entlang bis zum Taljörgele-Hof. Dort schnallen wir unsere „Aufstiegshilfen“ unter und biegen nach rund 100 Metern rechts ab (weiterhin Nr. 24). Der Weg ist ziemlich steil und wird auch von Skitourengehern gerne genutzt. Wir gehen möglichst neben der Skispur – die Tourengeher mögen’s gar nicht gern, wenn „ihre“ Spur zerstört wird. Durch üppigen Wald steigen wir empor bis zur Waldgrenze, wo wir auf die kleine Hütte der Wurzer Alm treffen.



Ein kleines Stück weiter oben (am dazugehörigen Stall) zeigt sich dann das Bergpanorama in voller Pracht. Dort befindet sich auch der Wegweiser (Nr. 23) zur Äußeren Wurzer Alm, dem wir folgen. Der Forstweg führt nahezu eben zur Almhütte, an der der nächste Wegweiser  (Nr. 25) nach links zeigt. Wir verlassen also den Forstweg und „schweben“ durch die Tiefschnee-Wiese bis hinunter zur Waldgrenze. Weiter geht es zwischen den Nadelbäumen bis zu einem Forstweg.



Nun bleibt zu entscheiden, ob man weiterhin der Markierung 25 folgt, wo es mitunter steil werden kann, oder am Forstweg bleibt. Wir ziehen abwärts die bequeme Variante über den Forstweg vor. Achtung: Die Nr. 25 führt am Ende zu weit ins Tal hinunter. Am besten, man bleibt nach drei, vier Querungen auf dem Forstweg. Dieser bringt uns wieder direkt zum Taljörgele-Hof. Dort waten wir rechts hinein in die Wiese und kürzen so einen Teil der Straße zurück zum Ausgangspunkt ab.    

Variante

Bei geringer Lawinengefahr und Mitnahme der Lawinenausrüstung können von der Inneren Wurzer Alm  aus u. a. der Mareiter Stein (2192 m) oder der Zwisl (2167) bestiegen - oder auch das von der Alm aus in östlicher Richtung sichtbare Wetterkreuz angepeilt werden. 

Startpunkt

Parkplatz an der Talstation des Skiliftes im Weiler Entholz.

Zielpunkt

Parkplatz an der Talstation des Skiliftes im Weiler Entholz.

Parken

Parkmöglichkeit an der Talstation des Skiliftes Entholz. Skitourengeher und Schneeschuhwanderer sollten laut Anweisung des Liftpersonals am unteren Ende des Parkplatzes parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Sterzing und mit dem Bus nach Gasse.

Anfahrt

Auf der A22 bis nach Sterzing. Ausfahrt und ins Ridnauntal bis nach Gasse und Entholz.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Kultur

Zur Startseite