Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Rableid Alm

Schnals - Val Senales, Pfossental 2 Val di Fossa
Zur Merkliste hinzufügen

Rableid Alm

Schnals - Val Senales, Pfossental 2 Val di Fossa

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu Rableid Alm

Nur wenige Almhütten fügen sich so perfekt in die urige Landschaft der Texelgruppe wie die Rableidalm im Pfossental am Meraner Höhenweg. Ein Haus wie aus dem Bilderbuch, solide aus den groben Steinen der Umgebung erbaut, ein Obergeschoss aus kräftigen Holzbalken und ein traditionelles Schindeldach. Davor ein sonniges Plätzchen, ideal an den vielen schönen Sommertagen. Und sollte das Wetter einmal nicht so mitspielen, findet sich eine lauschige Ecke in der alten holzgetäfelten Stube der Rableidalm. Gleich neben der Almhütte steht auch eine kleine Kapelle, gewidmet dem Hl Hubertus, dem Schutzpatron der Jäger, aber auch der Natur und Umwelt.

Wirtin Heidi und Senn Stefan bieten den Wanderern auf der großzügigen Terrasse oder in der gemütlichen Holzstube vor allem Selbstgemachtes. Das Bauernbrot aus dem Holzofen und dazu der ausgezeichnete Käse aus eigener Produktion, das alleine ist bereits eine würzige Delikatesse. Frischkäse mit Tomaten, milder Schnittkäse oder gereifter Almkäse, Senn Stefan vermag aus der Milch immer wieder ganz besondere Käsespezialitäten herzustellen. Dazu passt natürlich der langsam im Keller gereifte Speck, die frische Butter und was fleißige Hände sonst aus den Gaben der Natur zu machen vermögen.

Das alles kann man auch gerne etwas länger genießen, die Rableidalm bietet unter ihrem Schindeldach auch einige romantische Schlafplätze. Und was könnte es Schöneres geben, als frühmorgens ein ebenso köstliches wie kräftiges Bergsteigerfrühstück zu genießen und dabei das Wild auf den Almwiesen rund um die Rableidalm zu beobachten.

Auszug Speisekarte
- Nudelsuppe mit Wurst
- Spiegeleier mit Speck und Röstkartoffeln
- Selbstgemachter Käse
- Bauernomelette
- Toast „Rableid“ (Speck, Käse, Zwiebel)
- Kaiserschmarren
- Selbstgemachter Apfelstrudel

Die Rableidalm im Pfossental ist ein stimmiges Bauwerk, ein Ort an dem man sich gerne niederlässt und genießt.