Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

archeoParc Schnalstal

Schnals
Zur Merkliste hinzufügen
E-mail schreiben

archeoParc Schnalstal

Schnals

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu archeoParc Schnalstal

Aus dem Haus ist der direkte Blick auf das Tisenjoch, der Fundstelle des Gletschermannes möglich. Südtirols erstes archäologisches Aktivmuseum in Unser Frau im Schnalstal ist ein Niedrigenergiehaus, das in Konstruktion, Form und Material analog zu den jungsteinzeitlichen Hauskonstruktionen ist und den fiktiven Aufgang durch das Tisental zum Tisenjoch umhüllt.
Auf dem archäologischen Freigelände findet sich das natürliche Umfeld des jungsteinzeitlichen Menschen. Hütten, Bäume, Sträucher, Wildpflanzen, Lehmkuppfelöfen, ein Fischteich, ein Bogenschießstand und Versuchsfelder mit Getreide, welches es bereits in der Jungsteinzeit gab.



Mehr zum archeoParc Schnalstal lesen auf meranerland.com.

Wie lebten die Menschen in den Bergen vor 5300 Jahren. In rekonstruierten Häusern werden Bilder, Filme, Dioramen und Gegenstände aus dem Leben von Ötzis Zeitgenossen zur Ansicht geboten. Brot backen, Bogen schießen, Keramik formen, die Verarbeitung von Leder und Feuerstein. Mitmachen und verstehen.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Natur

Wandern