Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Schluderns

Geschichte schauen

Über Schluderns, unübersehbar, die Churburg! In Schluderns selbst alte Bauernhöfe an gepflasterten Wegen, in der Umgebung geschützte Auen und gepflegte Kulturlandschaft.

Kantige Türme, spitze Zinnen und uralte Mauern – mächtig und wehrhaft steht die Burg auf ihrem Hügel oberhalb von Schluderns. Ein verwobenes, verwinkeltes Bauwerk, das schon im Außen verspricht, was es im Inneren hält: Prunk, Kunst, lebendige Geschichte. Bunt bemalte Arkadengänge, marmorne Gewölbe, Loggiagänge und Gartenterrassen versetzen, gemeinsam mit der beeindruckenden Sammlung an Waffen und Rüstungen, die Besucher geradewegs in die Ritterzeit. Die Festung bildet den feudalen Gegensatz zum bäuerlichen Dorfbild einer kleinen Ortschaft unten am Talboden.

Gleichmäßig gepflasterte Wege ziehen sich in sanften Schwüngen durch Schluderns, an den dunklen Fassaden alter Bauernhöfe vorbei. Auf den Balkonen lodern die orangen, gelben und roten Geranienköpfe; an ihren Hauswänden rankt, trotz hoher Lage, manche Rebe.

Das Vintschger Museum gewährt Einblick in die einfache Lebensweise der Bauern von früher und heute und beleuchtet die ökologische, soziale und kulturelle Seite des Tals. Hier finden sich ortsgeschichtliche Dokumente und Schaustücke, auch einzelne Funde der nahen Ausgrabungsstätte Ganglegg.

Diese befindet sich auf einem langgezogenen Moränenhügel nördlich des Dorfes. Die Überreste einer Höhensiedlung aus der Bronze- und Eisenzeit sind teils restauriert, überdacht und dem Publikum einsehbar. Urige, moosbewachsene Steinmauern verteilen sich über den gesamten Hügel.

Im Talboden hingegen erstreckt sich über eine Fläche von über 100 Hektar das Biotop Schludernser Au, das größte Auwaldgebiet des Landes. Ausgedehnte Erlenwälder, dunkle Tümpel, glucksende Bäche, knorrige Weiden und Pappeln sind das Refugium gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, bieten Brutstätten für viele Vögel, Amphibien und Fische.

Zur Startseite