Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Schloss Winkel

Meran Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Schloss Winkel

Meran

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Prächtig und fünfstöckig überblickt die Jaufenburg St. Leonhard in Passeier
    Burg & Schloss

    Jaufenburg

    St.Leonhard in Passeier
  • Die Mayenburg wurde 1241 erstmals erwähnt und 1650 von Veit Benno Graf Brandis ausgebaut.
    Burg & Schloss

    Ruine Mayenburg

    Lana
  • Schloss Rametz in aussichtreicher Position über Meran Obermais.
    Burg & Schloss

    Schloss Rametz

    Meran
  • In prominenter Lage, die Ruine Burgstall.
    Burg & Schloss

    Ruine Burgstall

    Burgstall
  • Schloss Kallmünz liegt etwas versteckt hinter dem Sandplatz in Meran.
    Burg & Schloss

    Schloss Kallmünz

    Meran
  • Das Schloss mit den Gärten
    Burg & Schloss

    Schloss Trauttmansdorff

    Meran
Nein, danke

Informationen zu Schloss Winkel

Im 14 Jahrhundert stand an dieser Stelle der Gutshof der Familie Winkler. 1612 kaufte Johann Eckart von Rosenberg, Sohn des Kaspar von Rosenberg, seinerseits Kammerdiener von Erzherzog Maximilian III., Schloss Winkel. In seiner Geschichte erlebte Schloss Winkel zahlreiche Besitzerwechsel, unter anderem gehörte es auch für eine kurze Zeit der Claudia de Medici (1604-1648), Erzherzogin von Osterreich und Landesherrin von Tirol. Um 1640 wurde das Schloss im Renaissancestil in die heute noch bestehende imposante Form gebracht. Anscheinend gab es 1808 und 1935 Umbau- und Restaurierungsarbeiten, die aber keine entscheidenden Änderungen an der Struktur brachten. 1955 ging Schloss Winkel an einen Antonio Cembran, der die Gebäude ein weiteres Mal restaurieren ließ. Nach dessen Tod ging der Besitz an seine Erben über.

Heute scheint die großzügige Liegenschaft weitgehend verwaist und in Teilen auch bereits verwahrlost. Um das monumentale Haupthaus gruppieren sich eine besonders großzügig dimensionierte Scheune und direkt daran anschließend ein größerer Wohnkomplex. Gegenüber dem Haupthaus findet sich ein weiteres Wirtschaftsgebäude und zur Hangseite hin ein länglicher Anbau, auf dessen Südseite sich ein umschlossener Barockgarten befindet. Die Gebäude selbst können nicht besichtigt werden, das Gelände aber steht offen und kann von der Winkelstraße oder der Cavuorstrasse aus erreicht werden.

 

 

Schloss Winkel in Meran Obermais ist größtenteils verlassen, der Garten noch so einigermaßen gepflegt, die Nebengebäude der Verwahrlosung preisgegeben, die riesige Scheune leer.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Kultur

City

Zur Startseite