Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Schloss Maretsch

Bozen Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Schloss Maretsch

Bozen

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Inmitten von Fels gebaut, Schloss Haderburg. 
    Burg & Schloss

    Haderburg

    Salurn
  • Alte Mauern, edler Baustil, Seeblick, Palmen und Sandstein
    Burg & Schloss

    Windegg

    Kaltern
  • Die Burgruine Leuchtenburg hoch über dem Kalterer See.
    Burg & Schloss

    Burgruine Leuchtenburg

    Pfatten
  • Nova Domus und die Straßensperre
    Burg & Schloss

    Ruine Neuhaus

    Terlan
  • Wahrhaftig adelig und majestätisch
    Burg & Schloss

    Schloss Hocheppan

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Burg Klebenstein in prächtiger Lage am oberen Ende der Bozner Wassermauerpromenade.
    Burg & Schloss

    Burg Klebenstein

    Bozen
Nein, danke

Informationen zu Schloss Maretsch

Die Ursprünge der Burganlage reichen bis auf das 13. Jahrhundert zurück. Die Familie von Maretsch gehörte zu den Vasallen der Grafen von Tirol. Im Laufe des 14. Jahrhunderts wurde die ursprünglich kleine Wohnburg zu einer stattlichen Anlage ausgebaut. Ein mit Wasser gefüllter Burggraben war noch bis 1650 erhalten. Mit Berthold III von Maretsch wurde das Anwesen auch für die Stadtgeschichte immer wichtiger. Er selbst bekleidete 1339 das Amt eines Richters in Bozen. Im 15. Jahrhundert erlosch das Geschlecht der Maretsch.



Das heutige Aussehen des Schlosses ist hauptsächlich auf die frühe Neuzeit zurückzuführen. Vorallem die Familie Römer ließ das Schloss ausbauen, mit bedeutenden Fresken aus der Renaissance schmücken und die vier Außentürme bauen.

 

 

Kompakt, von vier runden Ecktürmen begrenzt, ist Schloss Maretsch das einzige der vielen Schlösser im Bozner Raum, das nicht auf einem Felsen steht. Ein Blick von der Bozner Talferpromenade. Unverwechselbar, mit dem majestätischen Rosengarten im Hintergrund ist Maretsch heute der Austragungsort zahlreicher kultureller Veranstaltungen.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Wandern

Rad

Winter

Zur Startseite