Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Schloss Knillenberg

Meran
Zur Merkliste hinzufügen

Schloss Knillenberg

Meran

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Der Ansitz Gaudententurm in Partschins
    Burg & Schloss

    Gaudententurm in Partschins

    Partschins
  • Der Kröllturm ober Gargazon, einst Bergfried einer kleinen Burganlage.
    Burg & Schloss

    Kröllturm

    Gargazon
  • Schloss Kallmünz liegt etwas versteckt hinter dem Sandplatz in Meran.
    Burg & Schloss

    Schloss Kallmünz

    Meran
  • Die letzten Überreste von Werrenberg bei Völlan.
    Burg & Schloss

    Werrenberg - Turm zu Völlan

    Lana
  • In aussichtsreicher Lage, die Burg Thurnstein oberhalb von Meran.
    Burg & Schloss

    Burg Thurnstein

    Dorf Tirol
  • Die Burgruine Brandis, erbaut im 12 Jhdt. befindet sich auf einer Kuppe oberhalb von Niederlana.
    Burg & Schloss

    Ruine Brandis

    Lana
Nein, danke

Informationen zu Schloss Knillenberg

Schloss Knillenberg liegt in der Dantestraße unweit des Brunnenplatz im Meraner Stadtteil Obermais. Wer nur vorbeischlendert, dem wird vielleicht der mehrstöckige Erker auf der Straßenseite auffallen, mehr gibt die ansonsten wenig  ansehnliche Fassade nicht preis. Tatsächlich aber ist Schloss Knillenberg ein stattliches Anwesen mit einem mittelalterlichen Vierecksturm, zwei am Haupthaus angebauten Ecktürmen mit Oktogon und malerischem Hof zwischen den einzelnen Gebäudeteilen. Im Gebäudeinneren weist Knillenberg Räume mit unterschiedlicher Deckenausführung auf, so einige mit Gratgewölbe oder Holzdecke, wie auch eine Kapelle mit von Josef Wengenmayr 1779 ausgemalten Flachkuppel.

Schloss Knillenberg in Obermais in Meran war ursprünglich wohl der Stammsitz der bereits im 12 Jahrhundert erwähnten Herren von Mais. 1513 kauften die Knillinge, eine eben erst geadelte Familie das Anwesen und benannte den Ansitz neu.



Mitte des 17. Jahrhunderts erwarben der Fürstbischof Freiherr Flugi zu Aspermont von Chur das Schloss. Etwas über 100 Jahre verblieb Schloss Knillenberg in dieser Familie und wurde ob des glanzvollen Lebens der Hausherren zum gesellschaftlichen Mittelpunkt. 1776 schließlich kaufte Sebastian Knillenberg das Schloss für seine Familie zurück. Das Schloss ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

 

 

Schloss Knillenberg im Stadtteil Obermeis in Meran galt einst als gesellschaftlicher Mittelpunkt adeliger Kreise.

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Wandern

City