Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Schloss Hocheppan

Eppan a.d. Weinstraße
Zur Merkliste hinzufügen

Schloss Hocheppan

Eppan a.d. Weinstraße

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Die Ruine Greifenstein oberhalb Siebeneich
    Burg & Schloss

    Ruine Greifenstein

    Terlan
  • Burg Festenstein ist auch für Wanderer nur über einen steilen Pfad zu erreichen.
    Burg & Schloss

    Burg Festenstein

    Eppan a.d. Weinstraße
  • In all seiner Pracht
    Burg & Schloss

    Sigmundskron

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Burg Wangen Bellermont liegt auf steilem Felsen über der Sarner Schlucht.
    Burg & Schloss

    Wangen-Bellermont

    Ritten
  • Die Burgruine Leuchtenburg hoch über dem Kalterer See.
    Burg & Schloss

    Burgruine Leuchtenburg

    Pfatten
  • Der Gscheibte Turm steht unübersehbar an der alten Jenesien Straße.
    Burg & Schloss

    Gscheibter Turm

    Bozen
Nein, danke

Informationen zu Schloss Hocheppan

Eine der eindrucksvollsten Burganlagen Südtirols befindet sich weit oberhalb von Missian. An steiler Felswand prangt das Schloss Hocheppan. Dass diese Burg einst die mächtigste Anlage im ganzen Land war, glaubt jeder Besucher auf Anhieb.



Es war nämlich durchaus im Sinne des Erbauers Graf Ulrich von Eppan, Macht und Uneinnehmbarkeit zu vermitteln. Die majestätische Wehr- und Trutzburg wurde zwar im 12. Jahrhundert erbaut, weist aber neben den typischen Elementen des Hochmittelalters auch Um- und Ausbauten der Spätgotik und der Romanik auf.



Nach aufwändigen Restaurierungsarbeiten steht die Burg, eines der bedeutendsten romanischen Baudenkmäler des Landes, nun wieder in all ihrer Pracht da.



Kunsthistorisch von Bedeutung ist die Burgkapelle mit den prächtigen Freskenmalereien. Sie waren für Jahrhunderte übermalt und wurden erst im Jahre 1926 freigelegt. Die Malereien stammen aus dem 12. Jahrhundert und zeigen bekannte Motive wie die „törichte Jungfrau“ oder die „Knödelesserin“.



Im Burgeigenen Wald befindet sich Südtirols ältester Bogenparcour, der auf seine stolze Tradition in der Kunst des Bogenschießens zurückblicken darf.

 

 

Das Schloss Hocheppan im Überetsch ist eine der mächtigsten Burganlagen des Landes.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Wandern

Rad

City