Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Ruine Neuhaus

Terlan Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Ruine Neuhaus

Terlan

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Wahrhaftig adelig und majestätisch
    Burg & Schloss

    Schloss Hocheppan

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Schloss Gandegg in Eppan entspricht im Stil oberitalienischen Festungsanlagen.
    Burg & Schloss

    Schloss Gandegg

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Burg Klebenstein in prächtiger Lage am oberen Ende der Bozner Wassermauerpromenade.
    Burg & Schloss

    Burg Klebenstein

    Bozen
  • Das Schloss an der Bozner Wassermauer
    Burg & Schloss

    Schloss Maretsch

    Bozen
  • Inmitten von Fels gebaut, Schloss Haderburg. 
    Burg & Schloss

    Haderburg

    Salurn
  • Burg Festenstein ist auch für Wanderer nur über einen steilen Pfad zu erreichen.
    Burg & Schloss

    Burg Festenstein

    Eppan a.d. Weinstraße
Nein, danke

Informationen zu Ruine Neuhaus

Wahrscheinlich bereits zu Beginn des 13. Jhts erbaut und bestehend aus einem Nova Domus (neues Haus) am Felsen und einer Straßensperre im Tal. Bereits in den Jahren 1275/76 wurde Neuhaus während des Krieges zwischen dem Bischof von Trient und den Grafen von Tirol zerstört. Im 14. Jht wurde die Burg wiederaufgebaut und in die heutige Form gebracht. Die Ruine Nehaus wird auch “Maultasch” genannt. Den Namen “Maultasch” soll vom scheinbar unförmigen Mund und dem losen Mundwerk der Landesfürstin Margarethe herstammen. Wissenschaftlich wahrscheinlicher ist aber eher die Annahme, dass Margarethe ihren Übernahmen vom römischen Namen der Straßensperre im Tal “malatasca”- die Mausefalle, übertragen bekommen hat.

 

 

Markant und gut sichtbar steht er da. Der mächtige Bergfried der Ruine Neuhaus oberhalb des Weindorfs Terlan bei Bozen.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Rad

City

Winter

Zur Startseite