Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Rosengartengruppe

Welschnofen Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Rosengartengruppe

Welschnofen

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Der Plattkofel mit seinem größerem Bruder.
    Berg & Gipfel

    Plattkofel - Sasplat

    St. Christina in Gröden
  • Klassische Ansicht des Latemar
    Berg & Gipfel

    Latemar

    Welschnofen
  • Vom Grödner Joch aus bietet sich der beste Blick auf die massive Form des Langkofel.
    Berg & Gipfel

    Langkofel - Saslonch

    Wolkenstein in Gröden
  • Der Schlern in seiner klassischen Ansicht.
    Berg & Gipfel

    Schlern

    Kastelruth - Seiser Alm
  • Die Arena des Heiligkreuzkofels
    Berg & Gipfel

    Heiligkreuzkofel

    Abtei - Stern - St. Kassian
  • Teamarbeit am Berg ist essenziell
    Berg & Gipfel

    Piz Boè

    Wolkenstein in Gröden
Nein, danke

Informationen zu Rosengartengruppe

Die althochdeutsche Sage aus dem 13 Jhdt. verleiht dieser besonders markanten Berggruppe eine mythische Aura. Da die Rosengartengruppe, meist vereinfacht einfach nur Rosengarten genannt, von Bozen aus sehr gut sichtbar ist, hat sich dieser Berg besonders tief in das allgemeine Bewusstsein eingegraben.



Der höchste Berg der Gruppe ist der 3004 m hohe Kesselkogel, der über einen eher leichten Klettersteig vom Grasleitenpass aus bestiegen werden kann. Die Erstbesteigung erfolgte bereits 1873 durch die Briten Tucker und Carson mit dem Führer Bernard. Die beiden Briten bewältigten auch die zweithöchste Spitze der Gruppe, die Rosengartenspitze, als erste Bergsteiger. Seit 2009 ist die Rosengartengruppe als Teil der Dolomiten ein Weltnaturerbe.

Nach der Niederlage gegen Dietrich von Bern verfluchte König Laurin seinen zauberhaften Rosengarten, sodass er weder bei Tag noch bei Nacht erglühen würde, aber er vergaß die Dämmerung. Das rote Alpenglühen des Rosengartens gehört seitdem zu den schönsten Anblicken die die bleichen Berge bieten können.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Wandern

Rad

City

Winter