Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

46 - Durch das Tal Valle die Mollini

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 46 - Durch das Tal Valle die Mollini

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    78.9km
  • Höhenmeter
    1450 hm
  • Höhenmeter
    1450 hm
  • Max. Höhe
    1311 m
Rennradfahren am Gardasee heißt oftmals, den Gardasee zu verlassen, um im Umland eine Runde zu drehen. Denn die Gardesanas mit ihren langen Tunnels sind keine wahre Freude für Rennradfahrer. Damit sind Höhenmeter genug programmiert, denn seinen optischen Reiz bezieht der Gardasee nun mal durch die sehr abrupt und steil aufragenden Berge direkt vom Ufer weg – wie der Monte Baldo, den man hier überfährt.

Wegbeschreibung

Von Arco nach Nago ➊ und nach rechts von der Hauptstraße durchs Ortszentrum und am Ende über den Radweg weiter nach Mori. Im Zentrum von Mori ➋ von der Hauptstraße rechts abbiegen Richtung Chizzola ➌ auf die SP 90. Immer auf dieser Hauptstraße, die oberhalb der Autobahn parallel im Etschtal verläuft, bis nach Avio ➍. Dort nach rechts abzweigen ins Valle dei Molini, das auf den Monte Baldo führt. An Verzweigung ➎ unterhalb des Lago Pra de la Stua rechts Richtung San Valentino/Brentonico ➏. Zügig bergab nach Mori, auf dem Radweg zurück zum Gardasee. Diese Runde funktioniert auch gegen den Uhrzeigersinn, hat aber 14-%-Steigungen zwischen Brentonico und San Giacomo.

Startpunkt

Arco, 90 m

Zielpunkt

Arco, 90 m

Besonderheiten

Maximale Steigung: 12 %
Längster Anstieg: 15 km / 1.500 Hm

Bei dem Ausflug hinüber ins Etschtal halten sich die Klettermeter in Grenzen. Mit der Auffahrt nach Nago und zum Passo San Giovanni ist es kurz nach dem Start getan, bis Mori kann man flach rollen. Erstaunlich schnell ist man am Etschufer gelandet, und nun läuft es relativ zügig meist leicht bergab. Bei dieser Tour kommt das dicke Ende am Schluss: der Aufstieg auf den Monte Baldo, der das Etschtal vom Lago trennt. Durch das Valle dei Molini geht es fast 20 Kilometer am Stück hoch, rund 1500 Höhenmeter alles in allem, bis zum Höhepunkt Bocca del Creer. Dann hinüber nach Brentonico, und ab da verlaufen die letzten zwanzig Kilometer wieder angenehm – auch der tiefste Pass der Welt, der Passo San Giovanni mit 287 Metern, ist mit einem letzten Energieaufwand noch zu packen.

Parken

Arco

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Trento-Centro nach Arco

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite