Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

42 - Mega-Runde über den Monte Baldo

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 42 - Mega-Runde über den Monte Baldo

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    116km
  • Höhenmeter
    2010 hm
  • Höhenmeter
    2010 hm
  • Max. Höhe
    1614 m
Den Großteil des Ostufers des Gardasees überragt das Massiv des Monte Baldo. Seine verschiedenen Gipfel und Senken sind Ziele zahlreicher Ausflüge mit dem Rennrad, die Auffahrten sind von mehreren Seiten möglich.

Wegbeschreibung

Vom Kreisverkehr in Torbole ➊ am Ostufer entlang bis Garda (rund 30 km). In Garda ➋ links abbiegen auf die SS 48 und dieser folgen bis Caprino Veronese. Am Ortseingang links abbiegen ➌, dann rechts halten und an T-Kreuzung nach rechts ➍ auf die SP 8 Richtung Spiazzi. Im Ort Spiazzi ➎ nach links, die SP 8 verlassen und bergauf auf der SP 8dir weiter Richtung Monte Baldo. Am Abzweig zur Hütte Lorenzi Alpina ➏ vorbei. An der Einmündung zur SP 8 links ➐, dieser weiter folgen. Am Abzweig zum Observatorium ➑ links halten. Jetzt sind es noch 5 km und rund 450 Höhenmeter zum ersten Höhepunkt, direkt unterhalb des Monte Baldo. Auf dem Rücken geht es hauptsächlich abwärts, dann ein 2-km-Aufstieg vom Bocca di Navene ➓ zum Bocca del Creer ⓫, dem zweiten Höhepunkt der Tour an der Hütte Graziani. Mit kleinen Zwischenanstiegen (⓬ und ⓭ geht es nun bergab bis Brentonico ⓮. Von dort weiter zügig abwärts durch Besagno nach Tierno ⓯ und Mori ⓰. Über den Radweg knapp 11 km zurück nach Torbole.

Startpunkt

Torbole, 65 m

Zielpunkt

Torbole, 65 m

Besonderheiten

Maximale Steigung: 15 %
Längster Anstieg: 22 km / 1.600 Hm

Extrem – also extrem beeindruckend, extrem lang ansteigend und extrem zehrend – ist diese Mega-Runde längs über die Höhenzüge des Monte Baldo. In zahlreichen Schleifen und unglaublich vielen Zwischentälern, die man umrundet, reitet man wie auf dem Rücken eines Giganten. Anstrengend, harte Anstiege mit 15 %, aber bei gutem Wetter ein absolutes Highlight am Lago. Nicht optimal, wegen der Tunnels und des meist starken Verkehrs, gestaltet sich die Anfahrt von Torbole über die Westuferstraße bis Garda. Alternativ fährt man die Tour gegen den Uhrzeigersinn und mit der Fähre von Castelletto zurück nach Torbole. Mit der Bootsfahrt sind es rund 30 Kilometer weniger Radkilometer.

Parken

Torbole

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Rovereto-Sud nach Torbole

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite