Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

18 - Besuch bei Unserer Lieben Frau im Walde

Bozen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 18 - Besuch bei Unserer Lieben Frau im Walde

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    82.7km
  • Höhenmeter
    1720 hm
  • Höhenmeter
    1720 hm
  • Max. Höhe
    1525 m
Wer auf Touren versucht, dem Autoverkehr auszuweichen, sollte Ausflüge zu einer Lieben Frau und dem heiligen Felix unternehmen – hinüber ins Deutschnonstal. Zwar muss man erst dem Trubel Bozens Richtung Kaltern entfliehen, und auf dem Mendelpass wird man auch noch von Autos und Motorrädern umschwärmt.

Wegbeschreibung

Von Bozen über den Etsch-Radweg Richtung Süden, am Ortsausgang von Bozen rechts ➊ auf den markierten Radweg Richtung Meran/Firmian. Radweg hoch nach Sigmundskron/Firmian ➋. Auf der Weinstraße und über Girlan ➌ nach Eppan. Am Kreisverkehr gerade und durch Eppan über die Anna- und Andreas-Hofer-Straße ➍ bis zum Abzweig ➎ Mendelpass. Über den Mendelpass ➏ bis Ronzone, dort ➐ rechts nach Malosco/Fondo. An Einmündung in Fondo ➑ rechts und geradeaus auf der SS238 in Richtung Senale/San Felice. Nach Unsere Liebe Frau im Walde ➒ langer, meist einsamer Aufstieg, oben durch kleinere Tunnels, auf den Gampenpass ➓. Bergab und nach 12,5 km rechts abzweigen ⓫ nach Tisens/Prissian. Schmale Ortsdurchfahrten, bergab nach Nals. In Nals rechts in die ⓬ Goldgasse abbiegen, dann weiter gerade/rechts Richtung Andrian. In Andrian ⓭ nach links der Wegweisung Radweg folgen und auf dem Etsch Radweg ⓮ zurück. An der Sigmundskroner Straße ⓯ kurz der Radwegbeschilderung Richtung Trento folgen, an der Etsch flussabwärts. Gleicher Rück- wie Hinweg ab hier.

Startpunkt

Bozen, 260 m

Zielpunkt

Bozen, 260 m

Besonderheiten

Maximale Steigung: 12 %
Längster Anstieg: 15 km / 1.120 Hm

Ab Ronzone hat man dann meistens die Straße für sich allein, denn unser nächstes Ziel, der Gampenpass, ist ebenfalls wenig befahren. Das Etschtal schauen wir uns auf dem Rückweg von oben an, denn wir bleiben auf dem höher gelegenen Kamm zwischen Frankenberg und Tisner Gall bis wir in Nals wieder den Beckenboden erreichen. Diese Runde kann auch gegen den Uhrzeigersinn gefahren werden. Der Aufstieg auf den Gampenpass von Osten her ist aber eindeutig härter als der moderat beginnende Anstieg auf den Mendelpass.

Parken

Bozen

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Bozen-Nord

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Zur Startseite