Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

16 - Das Lavazèjoch bei den Hörnern nehmen

Bozen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 16 - Das Lavazèjoch bei den Hörnern nehmen

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    91.0km
  • Höhenmeter
    2100 hm
  • Höhenmeter
    2100 hm
  • Max. Höhe
    1997 m
Ein nicht zu harter Ausflug von Bozen aus zum Jochgrimm am Fuße des Weiß- und Schwarzhorns mit zwei relativ langen Anstiegen. Direkt unterhalb der Zwillingsberge vor dem Lavazèjoch – im Winter ein beliebtes Skigebiet – beginnt leider eine Schotterstraße, sodass die Umrundung der Hörner den Mountainbikern vorbehalten bleibt.

Wegbeschreibung

Start in Bozen, auf den Etsch-Radweg bis Auer. An der Einmündung des Radwegs an SP 127 nach kleinem Tunnel ➊ fährt man links Richtung Auer Zentrum. In Auer ➋ der Wegweisung Val di Fiemme/Val di Fassa folgen. Nach dem Anstieg ➌ immer der SS 48 folgen. Über den Passo di San Lugano ➍, in Cavalese ➎ am Kreisverkehr links auf die SS 620 Passo Oclini abbiegen. Abstecher vom Lavazèjoch ➏ zum Weiß- und Schwarzhorn ➐. Zurück über den Pass und Richtung Bozen. An der Einmündung links ➑ und über Birchabruck ➒ immer bergab nach Bozen zurück. Rücklicht für den langen Tunnel aus dem Eggental nicht vergessen.

Startpunkt

Bozen, 260m

Zielpunkt

Bozen, 260m

Besonderheiten

Maximale Steigung: 15 %
Längster Anstieg: 17 km / 870 Hm

Vom Lavazèjoch aus ist dies somit ein netter kurzer Ausflug zum Jochgrimm und zurück, bevor man durchs Eggental wieder zum Ausgangspunkt rollt. Je nach Wetterverhältnissen und Tagesform kann man diese Stichtour natürlich auch weglassen. Das reduziert die Strecke dann um 7 Kilometer und 180 Höhenmeter. Der Start ist – je nach vorherrschender Windrichtung – gut geeignet zum Warmrollen: man kurbelt auf dem Etsch-Radweg von Bozen nach Auer. Dort beginnt der Aufstieg Richtung San-Lugano-Pass, man bleibt immer am Rande des Trudner Naturparks. Nach dem ersten langen Aufstieg bis San Lugano folgt eine kurze Verschnaufpause mit der Abfahrt nach Cavalese, bevor der zweite Kletterteil hinauf zum Lavazèjoch führt. Spätestens am Jochgrimm ist die Arbeit dann auch erledigt, die restlichen 33 Kilometer zieht einen die Schwerkraft meist nur in eine Richtung: bergab.

Parken

Bozen

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Bozen-Nord

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Natur

Sonstige

Zur Startseite