Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

09 - Zum Geburtsort der Haflinger am Tschöggelberg

Terlan Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 09 - Zum Geburtsort der Haflinger am Tschöggelberg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    58.9km
  • Höhenmeter
    1710 hm
  • Höhenmeter
    1710 hm
  • Max. Höhe
    1321 m
Weite Blicke ins und über das Meraner Becken beschert diese mittellange Tour zum Tschögglberg. Der Anstieg, der in Sinich bereits schleichend beginnt, setzt sich ohne Pause fort bis zur Hochebene von Hafling. Dort passieren wir den Hof, in dem die Zucht der kleinen Bergpferde der Haflinger begann.

Wegbeschreibung

Von Terlan fährt man Richtung Meran/Schenna auf der SS38. Achtung: In Burgstall rechts/gerade abbiegen ➊. Alternativ auf dem beschilderten Etschdamm-Radweg nach Sinich. Von Sinich immer geradeaus Richtung Gärten von Trauttmansdorff. An der Abzweigung nach Schenna ➋ folgt man der Straße rechts bergauf Richtung Hafling an der Seilbahn Meran 2000 vorbei. Dann immer der Hauptstraße folgen (SP 98), die an den eigentlichen Ortszentren von Hafling, Vöran ➌ und Mölten vorbeiführt. Ab Verschneid ➍ nur noch Abfahrt zurück.

Startpunkt

Terlan, Parkplatz Kreisverkehr Apfelzentrum, 230 m

Zielpunkt

Terlan, Parkplatz Kreisverkehr Apfelzentrum, 230 m

Besonderheiten

Maximale Steigung: 12 %
Längster Anstieg: 12 km / 1.000 Hm

Von der gegenüberliegenden Talseite grüßen Vigiljoch, Gantkofel und Mendelpass. Nun cruist man auf dem Plateau, das bei Wanderern und Bikern ebenfalls sehr beliebt ist, alle Orte ab: durch Vöran über Mölten nach Verschneid. Die 23 buckeligen Kilometer sind nicht zu unterschätzen, die Haupttendenz ist jedoch abwärts. Ab Verschneid gibt es kein Halten mehr, und man rauscht in zum teils neu asphaltierten Kehren zurück ins Etschtal. Die acht Kilometer lange Abfahrt mündet direkt wieder am Startpunkt ein.

Parken

Terlan

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Bozen-Süd, dann Schnellstraße MeBo und Ausfahrt Terlan

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Zur Startseite