Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Radweg im Oberen Nonstal

Val di Non
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Radweg im Oberen Nonstal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    23.1km
  • Höhenmeter
    320 hm
  • Höhenmeter
    320 hm
  • Max. Höhe
    1052 m
Der Radrundweg (25 km) des oberen Nonstals verläuft zwischen Ortschaften (Malgolo, Romeno, Salter, Cavareno, Sarnonico, Ronzone, Malosco e Fondo), historischen Zentren, Wiesen und Apfelplantagen, auf asphaltierten und befestigten Straßen. Der Weg verfügt über Beschilderung; überwiegend flach im westlichen Teil und leicht ansteigend im Osten.

Wegbeschreibung

Vom Süden kommend beginnt dieser Radweg im bewohnten Zentrum von Malgolo (Fraktion von Romeno), wo man sein Auto in einem Parkplatz abstellen kann. Man fährt entlang der Provinzstraße und erreicht den ersten Abschnitt des Radwegs, welcher entlang der SS43 verläuft. Man fährt entlang des alten Weges der Seilbahn Trento-Malè. Mit einem leichten aber konstanten Anstieg erreicht man die weiten Wiesen von Romeno und die Holzbrücke, welche über die Staatstraße führt und als Verbindung mit dem Radweg dient. Man fährt nach rechts weiter und durchquert ein waldiges Gebiet bis man die kleine Fraktion Salter erreicht. Der Radweg führt durch das bewohnte Zentrum und entlang der Stadtstraßen erreicht man das benachbarte Dorf Romeno. Hier führt der Weg weiter zur Kirche San Antonio (mit Freskenzyklus, gewidmet der Legende des Erhängten), um anschließend zwischen Apfelplantagen zur Einfahrt von Cavareno zu führen. Von hier erlaubt eine Verlängerung des Radwegs das Erreichen von Amblar und Don, wo weitere zwei kurze Rundwege starten, welche auf Forstwegen verlaufen (technisch anspruchsvoller). Wenn man dem Weg weiter folgt, überquert man eine Reihe von Wiesen und erreicht schließlich die Tennishalle von Cavareno und das historische Zentrum. Nach Verlassen von Cavareno findet man sich erneut inmitten des Grünen und man durchquert Sarnonico, Ronzone und Malosco. Von hier beginnt eine kurze und schnelle Abfahrt zur nahegelegenen Ortschaft Fondo, welche für die steinige Umgebung der Schluchten bekannt ist. Hier beginnt eine der charakteristischsten Abschnitte der Route: die Landschaft im Gebiet von Pradiei, eine wunderschöne und unberührte Weite, in welcher auch der Dolomiti Golf Club, einer der meistgeliebten im Trentino, ebenso wie eine Grillstelle zu finden sind. Der Radweg führt weiter durch großteilig ebene Wiesen zurück nach Romeno und zur Brücke über die Staatstraße, welche den gesamten Rundweg abschließt. Nachdem man diese überquert hat, kommt man in die Nähe des Zentrums von Malgolo, von wo aus man den Parkplatz erreichen kann.

Startpunkt

Malgolo (808 m)

Zielpunkt

Malgolo (808 m)

Parken

Centro di Malgolo.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Michael Kröner

    Eine wirklich schöne und gemütliche Radtour die gut ausgeschildert ist. Die ganze Gegend ist gemütlicher als das benachbarte Eisacktal bei Bozen. Sehr zu empfehlen.