Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Etappe B2 Südtirol-Radweg: Von Meran nach Bozen

Meran Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Etappe B2 Südtirol-Radweg: Von Meran nach Bozen

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    68.8km
  • Höhenmeter
    260 hm
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Max. Höhe
    419 m
Mit dem Rad der Etsch entlang von der Kurstadt Meran nach Lana und über Kaltern in die Landeshauptstadt Bozen

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Etappe B2 des Südtirol Radwegs ist die Kurstadt Meran. Vorbei an Sinich führt die Tour weiter in südliche Richtung. Neben vielen sehenswerten Kirchen umgeben zahlreiche Schlösser und Burgen das Dorf Lana. Schloss Leonsburg, Brandis oder das Schloss Mayenburg bilden imposante Kontraste zum sanften Landschaftsbild. Am Etschufer entlang geht es durch die Obstwiesen nach Vilpian.

Auf der schön angelegten Radweg fährt man in Richtung Süden zum Schloss Sigmundskron. Ein Schloss als Symbol für die Freiheit, welches über Bozen wacht. Es gilt als eines der ältesten und größten Schlösser in Südtirol. Im Jahre 1996 ging Schloss Sigmundskron schließlich an die Provinz Bozen über. 7 Jahre später erhielt Reinhold Messner eine Konzession für sein lange geplantes Bergmuseum. 2006 wurde das Messner Mountain Museum Firmian eröffnet.

Nun führt die Tour um den Mitterberg, über Eppan und Kaltern zum Kalterer See. Dank einer mittleren Tiefe von nur 3,5 m ist der Kalterer See im Überetsch schnell von der Sonne erwärmt und zählt zu den wärmsten Badeseen im Alpenraum. Durch das Unterland geht es auf dem Radweg vorbei an Auer und Leifers in Richtung Bozen.

Von der Einmündung der Etsch führt der Radweg am Eisack entlang in die Landeshauptstadt Bozen. Vom Waltherplatz aus hat die Statue des Minnesängers Walther von der Vogelweide das Wahrzeichen der Stadt stets im Blick: filigranes Kuppelwerk aus Sandstein ziert den Bozner Dom. Unter den gotischen Arkaden der nahen Lauben reihen sich italienische Modelabels an Tiroler Lodentracht.

Startpunkt

Meran

Zielpunkt

Bozen

Parken

Parkhaus bei den Thermen Meran

Öffentliche Verkehrsmittel

Meran ist mit Bus und Bahn leicht zu erreichen.

Anfahrt

Durch das Etschtal oder den Vinschgau in das Zentrum von Meran.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Sonstige

Zur Startseite