Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Etappe A1 Südtirol-Radweg: Von Sterzing nach Bruneck

Sterzing Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Etappe A1 Südtirol-Radweg: Von Sterzing nach Bruneck

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:45 h
  • Strecke
    58.3km
  • Höhenmeter
    380 hm
  • Höhenmeter
    530 hm
  • Max. Höhe
    975 m
Auf dem Radweg führt die 1. Etappe von Sterzing durch das Wipptal hinunter bis Franzensfeste und kurz darauf links in das Pustertal nach Bruneck

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt dieser ersten Etappe des Südtirol Radweges ist die schmucke Stadt Sterzing. Von Alters her ein wichtiger Handels- und Verkehrsknotenpunkt, erlebte die Stadt mit dem Aufschwung des Bergbaus im 15. Jahrhundert eine Blütezeit, die sich in den prachtvollen Fassaden des Zentrums bis heute widerspiegelt. Der Radweg verläuft mitten durch die sehenswerte Stadt, um dann ab dem südlichen Stadtrand in gerader Linie über das sogenannte Sterzinger Moos zu führen. Erst einige Kilometer weiter südöstlich wird die Autobahn überquert und man erreicht das Dorf Stilfes am orographisch rechten Talgrund.

Ab hier führt der Südtirol Radweg auf kleinen, wenig befahrenen Nebenstraßen in welligem Auf- und Ab zwischen Waldrand und Feldern entlang, bis sich das Tal auf der Höhe des Ortes Mauls schließlich verengt. Weiter auf der rechten Talseite führt der Weg nun zwischen steilen bewaldeten Hängen nach Südosten, oftmals die Eisenbahnlinie entlang, bis beim kleinen Örtchen Mittewald die Talseite gewechselt wird. Auf der linken Talseite führt der Weg bis zum Ort Franzensfeste, wo wiederum Talseite gewechselt wird, dann entlang der Staatstraße bis zur eindrucksvollen Festung Franzensfeste.

Geradeaus würde man nach Brixen gelangen, man muss aber hinunter zur parallel laufenden Staatstraße, auf dieser durch die Festung hindurch und auf der ersten Straße nach Osten der Radweg-Beschilderung folgen. Der Weg dreht nun, teils auf eigener Radspur, teils auf der Straße, Richtung Osten in das Pustertal hinein. Nach wenigen Kilometern gibt es aber wieder eine eigene Radspur, die in den Ort Mühlbach führt kurz nach dem Ort zur Mühlbacher Klause mit der Ruine einer mittelalterlichen Zollstation.

Gleich nach der Klause wird die Staatstraße unterquert, die Kläranlage umfahren und weiter führt der Radweg den Fluss Rienz entlang nach Osten. Eine traditionelle Überdachte Holzbrücke führt auf die orographisch linke Flussseite und meist den Fluss entlang auf Feldwegen durch die schöne Kulturlandschaft bis zur Ortschaft Ehrenburg. Am Bahnhof vorbei und weiter den Fluss entlang, bis der Weg nach etwa 3km rechts abbiegt und zur Staatstraße ins Gadertal führt. Diese wird überquert, ebenso wie der kleine Fluss Gader, der Weg wendet sich nun nach links und führt in das Dorf St. Lorenzen. Von hier erreicht man auf dem den Fluss Rienz entlang führenden Radweg in wenigen Minuten das Zentrum von Bruneck.

Startpunkt

Talstation der Kabinenumlaufbahn Rosskopf am nördlichen Ortsende von Sterzing

Zielpunkt

Bruneck

Parken

Parkplatz bei der Talstation der Kabinenumlaufbahn Rosskopf am nördlichen Ortsende von Sterzing.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sterzing kann mit dem Zug oder mit dem Linienbus erreicht werden. Den Zugbahnhof verbindet der „Citybus Sterzing“ mit der Talstation der Gondelumlaufbahn.

Anfahrt

Über die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Sterzing fahren, dann auf der Staatsstraße in Richtung Brenner fortsetzen. Die Talstation der Kabinenbahn liegt direkt neben der Staatsstraße.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Zur Startseite