Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Durch die Apfelwiesen des Etschtals

Gargazon Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Durch die Apfelwiesen des Etschtals

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    20.5km
  • Höhenmeter
    80 hm
  • Höhenmeter
    80 hm
  • Max. Höhe
    301 m
Vor allem im Frühling und im Herbst locken die Apfelwiesen des Etschtals mit den Farben der Blüten und der reifen Äpfel. Außerdem bietet diese Runde noch einige interessante Sehenswürdigkeiten für Technik- und Kulturinteressierte.

Wegbeschreibung

In unmittelbarer Nähe des Schwimmbadeingangs Gargazon nutzt man die Bahnunterführung, um auf den Fahrradweg zu gelangen. Diesem folgt man in Richtung Meran. Nach 4 km befindet man sich gegenüber dem Bahnhof von Burgstall. Seit 2012 verbindet die restaurierte Eisenfachwerkbrücke den Fahrradweg mit dem gegenüberliegenden Etschufer. Dort kann man u. a. die E-Lok des Apfelexpress aus nächster Nähe untersuchen.
Auf dem Fahrradweg geht es Richtung Burgstall/Lana weiter. Vorbei am Schwimmbad Lana erreicht man eine zweite E-Lok. Man folgt dem Fahrradweg, biegt aber bereits nach 100 m links in den Sonnenweg ein. Mitten durch die Apfelwiesen fährt man nun direkt bis zur Pfarrkirche von Niederlana, bekannt durch den Schnatterpeck-Altar. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Südtiroler Obstbaumuseum.
Der Lahnstraße folgt man nun bis zum Gisshübelhof, wo man rechts Richtung Krebsbach weiterfährt. Vorbei am Golfplatz, am Biotop Krebsbach und an Apfelwiesen fährt man fast 3 km auf der Teerstraße immer geradeaus bis zur Einmündung in die Provinzstraße. Auf der linken Seite quert man nun den unscheinbaren Nalser Bach und folgt der Straße 300 m, um dann rechts abzubiegen. Dieser Straße durch die Apfelwiesen folgt man über 4 km, über zwei Brücken vorbei am Schwimmbad, Richtung Tourismusverein bis zum Rathausplatz von Nals. Weiter nun auf der leicht abschüssigen Vilpianer Straße Rich- tung Meran. Nach der Etschbrücke dann links auf den Fahrradweg zurück bis nach Gargazon.

Variante

Wer eine Waldweg-Zugabe wünscht, der überquert auf der Fahrt nach Nals nicht den zweiten Bewässerungskanal, sondern fährt rechts die Teerstraße am Waldesrand entlang. Am Straßenende nun links auf den Wanderweg. Dieser führt geradeaus durch den mystischen Wald, über viele Wurzelteppiche hinweg, bis zum Schwimmbad von Nals.

Startpunkt

Naturbad Gargazon

Zielpunkt

Naturbad Gargazon

Parken

beim Naturbad Gargazon

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Die Schnellstraße von Bozen nach Meran bei der Ausfahrt Gargazon verlassen. 350 m Richtung Gargazon weiterfahren und dann links den Schildern Naturbad folgen.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Kultur

Zur Startseite