Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Die Umrundung des Mitterbergs

Eppan a.d. Weinstraße Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Umrundung des Mitterbergs

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    35.1km
  • Höhenmeter
    250 hm
  • Höhenmeter
    250 hm
  • Max. Höhe
    406 m
Einen richtigen Berg mit dem Fahrrad ganz umrunden? Wäre das nicht super cool! Geht ganz einfach, wenn man sich den Bergrücken zwischen Überetsch und Unterland aussucht.

Wegbeschreibung

Direkt beim Parkplatz folgt man dem Fahrradweg links in Richtung Kaltern. Nach 1 km hält man sich links Richtung Lavasontal. Bei konstant geringem Gefälle, immer begleitet von Apfelbäumen und Weinreben, nähert sich langsam der Kalterer See. Bei der Kreuzung mit der Gemeindestraße folgt man der Beschilderung Radroute Auer entlang des Kalterer Sees bis zum Parkplatz beim Biotop am südlichen Ende des Sees. Nun fährt man geradeaus weiter, zu Füßen des Mitterbergs, bis nach Gmund. Man biegt links auf die Hauptstraße ein und folgt dieser für 300 m. Vor der Unterführung fährt man links auf den Parkplatz und folgt der Teerstraße aufwärts, links um den Berg herum. Nach wenigen Höhenmetern geht es wieder flach wei- ter. Richtung Norden, vorbei an der Autobahnraststätte Laim- burg, erreicht man die Etschbrücke, welche man überquert. Am Ende der Abfahrt fährt man sofort rechts zum Etschdamm, auf welchem der Fahrradweg Richtung Bozen entlangführt. Auf der etwas erhöhten Position überblickt man dabei das gesamte Unterland, von Bozen bis zur Salurner Klause. Vorbei an Etsch und Eisack, erreicht man so ganz gemütlich am südlichen Rand von Bozen die Kreuzung mit dem Radweg nach Eppan. Diesem folgt man nun. Über sich das imposante Schloss Sigmundskron, fährt man bis zur Fahrradbrücke über die Etsch. Hier beginnt nun die Auffahrt nach St. Michael. Da der Fahrradweg auf der aufgelassenen Eisenbahntrasse errichtet wurde, ist die Steigung jedoch nie sehr groß. Spannung versprechen die (beleuchteten) Tunneldurchfahrten und oberhalb von Frangart die bunten Kunstwerke am Wegrand.
Die Strecke verläuft zum Großteil durch Mischwald, welcher auch im Hochsommer ausreichend Schatten spendet. Nur der letzte Abschnitt vor Erreichen des Parkplatzes verläuft wieder entlang der Apfelwiesen.

Startpunkt

Parkplatz gegenüber der Kellerei St. Michael- Eppan

Zielpunkt

Parkplatz gegenüber der Kellerei St. Michael- Eppan

Parken

Parkplatz gegenüber der Kellerei St. Michael- Eppan

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bei der Ausfahrt Eppan der Schnellstraße Meran-Bozen folgt man der Weinstraße bis St. Michael. Beim ersten Kreisverkehr gera- deaus weiterfahren. Beim zweiten Kreisverkehr dann direkt links auf dem Parkplatz neben der Kellerei parken.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite