Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Pustertal - Kronplatz

Urlaub im Pustertal - Urlaub am Kronplatz

Nach der Mühlbacher Klause, so sagt man landläufig, beginnt das Pustertal. Es liegt in der östlichen Landeshälfte von Südtirol und hat sehr viel zu bieten: gutes Essen, ausgiebige Wandertouren, Mountainbikestrecken, knackige Skitouren und natürlich finden hier auch LangläuferInnen ein kleines Paradies vor.

Die Festung war einst Tal- und Straßensperre und diente der Zollerhebung. Heute fährt der Betrachter in einem sanften Bogen daran vorüber, vorbei an Ansitzen und stattlichen Bürgerhäusern, bis nach Vintl.

Vom schmucken Dorf mitten im Grün zweigt das Pfunderer Tal ab, dessen wilde Bergwelt sich teils noch Unberührtheit erfreuen darf. An der Talsohle brechen sich steile Hänge. Nur vereinzelt finden sich hier Weiler, Streusiedlungen und Höfe.

Bald löst sich hier von der Hauptstraße die Sonnenstraße und führt in sanften Kurven über aussichtsreiche Hochplateaus, über Terenten, Issing und Pfalzen bis Bruneck. Sie macht ihrem Namen alle Ehre. Das milde sonnenreiche Klima lädt ein, die kleinen Wunder der Umgebung zu erwandern. Entlang des Mühlweges rattern die Mühlen und erzählen munter plätschernd Geschichten. Bei Terenten erheben sich die spitzen Kegel der lehmigen Erdpyramiden.

Die Hauptstraße indes führt am allseits bekannten Lodenmuseum vorbei und steuert direkt Bruneck an. Die Stadt am Fuße des Kronplatzes ist Herz und Seele des Tals, präsentiert sich farbenfroh und voller Leben. In der mittelalterlichen Stadtgasse mit den dicht gedrängten Häuserfassaden, schmiegen sich die Boutiquen großer Marken an kleine Läden. Pustertaler Köstlichkeiten und traditionelle Handwerkskunst finden sich an jeder Ecke, die zahllosen Cafés sind stets gefüllt.

Schloss Bruneck blickt von seinem Hügel auf das bunte Treiben hinab und zwinkert dann und wann der Rienz zu, die sich mal ruhig gelassen, mal kräftig rauschend ihren Weg schnurstracks durch die Stadtviertel bahnt.

In abenteuerlicher Steilheit kleben die Weiler an den Hängen in der Umgebung von Welsberg-Taisten. Eine von Bauernhänden geprägte Landschaft – von hier bis weit hinein ins Gsieser Tal.

Überall im Pustertal finden sich authentische Restaurants und Unterkünfte, die dem Besucher die Möglichkeit bieten, diese vielseitige Ferienregion über mehrere Tage zu entdecken.