Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Die Karlspromenade bei Brixen

Brixen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Karlspromenade bei Brixen

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:15 h
  • Strecke
    8.2km
  • Höhenmeter
    400 hm
  • Höhenmeter
    400 hm
  • Max. Höhe
    908 m
Auf der Eisacktaler Karlspromenade den Spuren folgend des letzten österreichischen Kaisers Karl I.

Wegbeschreibung

Von Milland bei Brixen (570 m) zuerst auf der Straße kurz in Richtung Plose bis zum Koflerhof, hier links ab, auf dem breiten Kirchsteig der Markierung 7/8 und dem Wegweiser »Karlspromenade« folgend durch einen Wiesenhang hinauf zur alten Millander Kirche »Maria am Sand« (643 m), weiter der genannten Beschilderung folgend zu einem nahen Haus und nun auf der teilweise ebenen, teilweise leicht ansteigenden Karlspromenade (stets entsprechende Beschilderung) durch die Waldhänge und stellenweise im Bereich von Wiesen nordwärts bis zur Lüsner Straße (658 m; nur wenig höher das Gasthaus Waldheim); ab Ausgangspunkt gut 1 Std. – Nun auf der Lüsner Straße (Markierung 12) in etwa 20 Minuten hinaus zur Unterdrittelbrücke, hier Überquerung der Rienz, nun zuerst auf deren rechter Begleitpromenade und nach der nächsten Brücke auf dem linken Eisackdammweg (Markierung 9, Wegweiser »Sarns–Albeins«) bis zum Kindergarten und links zurück zum Ausgangspunkt; ab Gasthaus Waldheim gut 1 Std.

Startpunkt

Milland bei Brixen

Zielpunkt

Milland bei Brixen

Parken

Parkmöglichkeit in Brixen oder Milland

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Brixen nach Milland

Anfahrt

Von Brixen nach Milland

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite