Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Prokuluskirchlein

Naturns Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Prokuluskirchlein

Naturns

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Das gotische St. Helena Kirchlein liegt unauffällig an der Straße nach Partschins
    Kirchen & Klöster

    St. Helena Kirche in der Töll

    Partschins
  • Die Pfarrkirche St. Walburg steht erhöht auf einem Hügel. Ringsum liegen verstreut Bauernhöfe und Wohnhäuser.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche St. Walburg in Ulten

    Ulten
  • Das Jakobuskirchlein steht im Zentrum von Rabland bei Partschins
    Kirchen & Klöster

    Jakobuskirchlein in Rabland

    Partschins
  • Die heutige Pfarrkirche von St. Pankraz ist im Neugotischen Stil gehalten. Gleich daneben steht die Kapelle des hl. Sebastians.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche St. Pankraz

    St. Pankraz
  • Der Kirchturm der Pfarrkirche Partschins mit der Texelgruppe im Hintergrund.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche Partschins

    Partschins
  • St.Valentins Kirche in Meran Obermais.
    Kirchen & Klöster

    St. Valentin Kirche

    Meran
Nein, danke

Informationen zu Prokuluskirchlein

St. Prokulus zählt zu den ältesten Kirchen in Südtirol. Es wurde in der 1. Hälfte des 7. Jahrhunderts als germanisches Holzkirchlein errichtet.

Am Ortseingang von Naturns steht es da, umgeben von Apelbäumen. Im Grunde wirkt das Kirchlein sehr bescheiden: ein massiver Turm mit Bogenfenstern ist einem steinernen Quader angebaut.

Es beeindruckt jedoch mit seinen kunstvollen Fresken an der Außenwand und im Kircheninnern: Ende des 14. Jahrhunderts wurde der gesamte Innenraum mit Fresken ausgeschmückt und die äußere Südwand bemalt. 1923 legte man hier die ältesten Fresken im gesamten deutschsprachigen Raum frei. Das bekannteste der bunten Bilder ist der sogenannte „Schaukler“, vermutlich der heilige Prokulus, einstiger Bischof von Verona.

Die Kirche ist somit ein künstlerisches Kleinod der Region, ein 1500 Jahre altes Relikt.

 

 

Das Kirchlein St. Prokulus bei Naturns im Vinschgau ist aufgrund seiner kunstvollen Fresken über Südtirols Landesgrenze hinaus bekannt.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Wandern

Rad

Alpin

Winter

Zur Startseite