Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Prad am Stilfser Joch

Startpunkt

Prad am Stilfserjoch nennt sich nicht umsonst so, das Stilfser Joch spielt hier die Hauptrolle.

Prad am Stilfserjoch bewacht, so scheint es, den Zugang zu diesem spektakulären Alpenübergang. Und einmal in Jahr öffnen sich die Schleusen, der Stilfserjoch Radtag findet statt. Tausend Radsport-Begeisterte starten im Ortskern von Prad, das Ziel ist natürlich das Stilfserjoch auf 2757m. Und immer wieder einmal ist das Stilfserjoch auch im Programm des Giro d'Italia, traditionell gehört diese Etappe zu den härtesten dieses Rundrennens.
Bequemere Zeitgenossen finden ihren Weg durch und nach Prad am Stilfserjoch über die bekannte Via Claudia Augusta, den Radweg durch den Vinschgau. Von hier aus lassen sich auch die historisch interessanten Fraktionen Agums und Lichtenberg mit dem Tourenrad erkunden.

Trotzdem, Prad am Stilfserjoch nur auf den Radsport reduzieren zu wollen, greift zu kurz. Da ein wesentlicher Teil des Gemeindegebiets im Nationalpark Stilfserjoch liegt, ist Prad natürlich auch Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen. Die Auswahl reicht hier von familienfreundlichen längeren Spaziergängen im Talboden bis zur hochalpinen Welt des Nationalparks.

Die vielfältige Geschichte des Vinschgau, im Mittelalter wichtige Nord-Süd Verbindung, hat auch in der Gemeinde Prad Spuren hinterlassen. Unübersehbar die Schlossruine Lichtenberg, erbaut als Stammsitz des Geschlechts gleichen Namens. Beachtenswert auch die Wallfahrtskirche St. Georg auf einem Hügel oberhalb von Agums. Sie bildet mit dem darunterliegenden Ort und dem sie umgebenden Friedhof ein sehenswertes Ensemble. Und ist gleichzeitig Aussichtsbalkon über diesen Teil des Vinschgau.

Zur Startseite