Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Tribulaunhütte

Gossensass Colle Isarco, Pflersch Fleres
Zur Merkliste hinzufügen
  • Zur Homepage

Tribulaunhütte

Gossensass Colle Isarco, Pflersch Fleres

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Beliebte Einkehr bei Skifahrern im Winter, die Ladurnerhütte in Pflersch.
    Berghütte

    Ladurnerhütte

    Pflersch
  • Freundlich werden Gäste und Wanderer in der Wieserhütte in der Bergwelt von Meransen empfangen. Hier fühlt man sich wohl und gut aufgehoben.
    Berghütte

    Wieserhütte

    Mühlbach
  • Auch im Winter ist die Edelweisshütte in Pflersch geöffnet.
    Berghütte

    Edelweisshütte

    Brenner
  • Im Winter führen präparierte Wanderwege durch eine tief verschneite Landschaft zur Halslhütte bei Villnöss.
    Berghütte

    Gasthaus Halslhütte

    Villnöss
  • Traumhaft liegt die Glatschalm unter den Geislerspitzen im Villnösstal.
    Berghütte

    Glatschalm

    Villnöss
  • Im Winter ist nicht nur das Hotel sondern auch die Skihütte ein beliebter Einkehrort!
    Hotel 3 Sterne

    Berghotel Schlemmer

    Brixen
Nein, danke

Informationen zu Tribulaunhütte

Herzlich willkommen in der Tribulaunhütte im hinteren Pflerschtal. Die seit 1892 existierende Hütte wurde im Jahre 1949 der neu gegründeten Sektion "CAI-Sterzing" übergeben und konnte dann im Jahre 1953 erneuert und vergrößert werden. Seit bereits mehreren Jahren führt die Familie Eisendle mit viel Hingabe die Hütte und kümmert sich bestens um die Besucher und Wanderer.

 

Öffnungszeiten: 1. Juli bis 30. September, Telefonische Reservierung erwünscht!

 

Die Tribulaunhütte ist ein perfekter Stützpunkt für Kletterer und Bergsteiger, die entweder vor einer Gipfelbesteigung noch eine Nacht auf der Hütte verbringen, oder sich hier stärken und das traumhafte Panorama geniessen möchten. Leckere Hüttenkost wird zusammen mit erfrischenden Getränken serviert. Genuss mitten in den Bergen.
 

Der einfachste Zustieg zur Tribulaunhütte ist der Weg n° 8 (2.5h) von Stein, wogegen der Weg n° 7 (2h) von St. Anton aus nur ein Weg für Geübte ist.

Vielleicht die schönste Möglichkeit die Hütte zu besuchen, ist der Pflerscher Höhenweg, (32A/32 – 6 h ) der aber nur schwindelfreien und trittsicheren Alpinisten empfohlen wird, da viele Wegstücke schmal und exponiert sind.
Seit 2011 führt auch ein eher unschwieriger Klettersteig, "Lampskopf",hinauf zur Hütte, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut.



Von der Tribulaunhütte aus geht es morgens, nach einem kräftigenden Frühstück, zur Magdeburgehütte oder zur Schneetalscharte, oder auch über den Pflerscher Höhenweg weiter. Kletterer versuchen sich an den schwierigen Aufstiegsrouten zum Gipfel des Tribulaun. Die Möglichkeiten sind vielfältig! Gerne wird man von den Wirten in der Hütte beraten und mit nützlichen Tipps versorgt.

Im hinteren Pflerschtal auf 2369 Metern liegt unter dem gleichnamigen Berg die Tribulaunhütte.

Wohlverdiente Rast

In der Tribulaunhütte werden Wanderern und Aktivtouristen auch Zimmer angeboten. Gepflegte, gemütliche Mehrbettzimmer mit Stockbetten bieten in 19 Betten Platz für erholsamen Schlaf. Gerne wird die Tribulaunhütte als Stützpunkt für Tourengeher benutzt. Karierte Hüttenbettwäsche und Holzmöblierung gibt den Zimmern ein gemütliches Flair.  
Auch Matrazenlager stehen den Besuchern als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. 18 Plätze werden gerne genutzt. Hier ist ein mitgebrachter Hüttenschlafsack Pflicht! Die alltägliche Pflege findet in gemeinschaftlichen Waschräumen statt. 

Gute Nacht!

Stärkend schmackhaft

Köstlich wird man hier oben in den Bergen von den Gastgebern und dem Hüttenteam bekocht und betreut. Typische Südtroler Hüttenkost verwöhnt die hungrigen Wanderer und lässt sie wieder zu Kräften kommen, z.B. mit haugemachten Schlutzkrapfen, Käse- und Speckknödel oder Hirtenmaccheroni. Auch hausgemachte Kuchen stehen zur Auswahl bereit! 
Draussen in der Sonne geniesst man zu den Speisen auch einen herrlichen Ausblick, im Inneren der Hütte kann man sich aufwärmen und gesellig beisammen sitzen. 

Hüttenkost vom Feinsten!

Natur

Alpin

Winter