Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Pfatten

Pfatten - Ruhe und Ruinen

Unscheinbar liegt der Ortskern der Gemeinde Pfatten am Westufer der Etsch am Fuße des Mitterberges. Pfattens Stille ist die verheißungsvolle eines Geschichtenerzählers.

 Die mittelalterlichen Ruinen der Laimburg und der Leuchtenburg blicken geschichtsträchtig auf Pfatten hinab, außergewöhnliche Gesteinsformationen wie die klaffenden Spalten auf der Westseite der Rosszähne und die vulkanischen Säulen südlich der Fraktion Karnel machen Pfattens Entstehungsgeschichte erlebbar.
In der Talsenke liegt das Land- und Forstwirtschaftliche Versuchszentrum Laimburg seinem Namenspatron zu Füßen, hier wird Forschung im Agrarbereich, eine Gärtnerei und eine Landwirtschaftsschule betrieben.

Pfatten, kleine Gemeinde mit großer Geschichte
Über eine kurvenreiche Teerstraße, die sich aus dem Unterland den Mitterberg empor windet, begegnet man den beiden Burgruinen. Im 13. Jahrhundert erbaut, sind von dem Ansitz der Herren von Laimburg nur noch Bergfried und Grundmauern erhalten. Das Gebäude fiel bald darauf den Herren von Rottenburg zu, die sich im Besitz der prächtigen Leuchtenburg befanden, die weithin sichtbar über Pfatten thront. Beide Anlagen wurden im 17. Jahrhundert aufgegeben und dem Verfall preisgegeben. Die Leuchtenburg schraubt sich turmartig in die Höhe, der innere Rundturm sowie die massive Schildmauer sind erhalten geblieben, die zahlreichen Zinnen sind prägend für ihr Erscheinungsbild. Zu Fuß lässt sich die Burg über einen abwechslungsreichen Wanderweg erreichen, der teilweise sogar dem alten Burgenweg folgt.

Hinter dem Hügel
Folgt man der Straße, gelangt man über den Kraither Sattel an den Kalterer See. Dessen Ostküste gehört zu Pfatten, dennoch hört der See nicht auf den Namen Pfattener See. Hier wird dem begeisterten Schwimmer mit zahlreichen Lidos und Stegen das volle Programm geboten- aber auch der passionierte Wanderer kommt beim Seerundgang nicht zu kurz.

Frühjahrsfreuden
Aufgrund seiner südlichen Lage bietet sich Pfatten besonders für Frühjahrswanderungen an, während in anderen Gegenden noch ein winterlicher Wind pfeift, zeigt sich Pfatten mit lauer Brise von seiner schönsten Seite. Nicht zuletzt deshalb ist der Dammweg entlang der Etsch eine beliebte Strecke für motivierte Radfahrer, die möglichst früh mit ihrem Hobby beginnen wollen.

 

Zur Startseite