Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Pfarrkirche - Taisten

Welsberg - Taisten
Zur Merkliste hinzufügen

Pfarrkirche - Taisten

Welsberg - Taisten

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Das pietätvolle Kirchenschiff der Kirche.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Pfalzen

    Pfalzen
  • Weithin sichtbar thront die Kirche zum hl. Nikolaus über Winnebach.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Hl. Nikolaus in Winnebach

    Innichen
  • Die St. Georgs Kirche war die erste Kirche in Taisten und ist gleichzeitig das älteste Baudenkmal des Pustertales.
    Kirchen & Klöster

    St. Georgs Kirche in Taisten

    Welsberg - Taisten
  • Die Maria Heimsuchungs Kapelle im Gsiesertal.
    Kirchen & Klöster

    Maria-Heimsuchungs-Kapelle

    Gsies
  • Die Kirche in Antholz Mittertal in Südtirol.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Antholz-Mittertal

    Rasen-Antholz
  • Unterhalb Terenten versteckt gelegen, die aus dem 12. Jhdt. stammende Kirche St. Zeno in Pein.
    Kirchen & Klöster

    St. Zeno in Pein

    Terenten
Nein, danke

Informationen zu Pfarrkirche - Taisten

Um 1770 ist es zu einem neuerlichen Umbau im Barockstil gekommen. Der Freskenzyklus von Franz Anton Zeiler wurde geschaffen. 1941 kam es zu einem Großbrand. Darauf kam es zur Restaurierung der Fresken und Altäre.
Erwähnenswert ist die Begräbnisstätte des Welsberg´schen Adelsgeschlechtes in der Erasmuskapelle. Mannshohe Grabsteine, prächtige Totenschilder, der Schlussstein mit dem Bildnis Marias von Michael Pacher. Im Kirchhofbezirk steht die St. Jakobskapelle mit vier Passionsszenen des Simon von Taisten.

 

 

Die erste Weihe hat die Kirche in Taisten im Pustertal 1150 von Bischof Hartmann von Brixen erhalten. Nachdem der Bau zunächst romanisch war, ist es 1493 zum Umbau im gotischen Stil gekommen.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Kultur

Wandern

Rad

Alpin

City

Winter