Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Pfarrkirche Bruneck

Bruneck
Zur Merkliste hinzufügen

Pfarrkirche Bruneck

Bruneck

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Die Südseite der Kirche in Niederolang.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Niederolang

    Olang
  • Pfarrkirche zur heiligen Margharet in Welsberg.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche Welsberg

    Welsberg - Taisten
  • Die Stiftskirche in Innichen, ein imposanter Anblick.
    Kirchen & Klöster

    Stiftskirche Innichen

    Innichen
  • Die Pfarrkirche von Kiens   das Kirchenschiff.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Kiens

    Kiens
  • Die Kirche mit dem Friedhof in Antholz Niedertal.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Antholz-Niedertal

    Rasen-Antholz
  • Die Jakobskirche in Nasen bei Percha
    Kirchen & Klöster

    Jakobskirche Nasen

    Percha
Nein, danke

Informationen zu Pfarrkirche Bruneck

Die Brunecker Pfarrkirche wurde von 1816-1886 nach den Plänen des Leiters der k.u.k. Baudirektion in Wien erbaut. Über dem Mittelportal ist eine Marmortafel mit den Buchstaben OAMGD E BVM (Omnia ad maiorem gloriam Dei et beatae Virginis Mariae – Alles zur größeren Ehre Gottes und der seligen Jungfrau Maria) angebracht.



Das einschiffige Langhaus ist in seiner Breite gewölbt und wird durch drei Gurtbögen und durch Wandpfeiler in zwei gleich große, rechteckige Joche gegliedert. Zum eingezogenen Chor führen zwei Stufen hinauf. Dieser Raum hatte ursprünglich gotische Spitzbogenfenster. 1850 kam es zu einem verheerenden Brand. Beim Wiederaufbau der Kirche wurden die Spitzbögen “romanisch” abgerundet.

 

 

Wuchtig kommt die Kirche in Bruneck im Pustertal daher. Zwei prägnante Spitztürme flankieren die Westpassage. In der Giebelnische steht eine 4 Meter hohe Marmorstatue der Maria Immaculata des Meraner Bildhauers Franz Pendl.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Wandern

Rad

City