Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Nals

Wein, Apfel und Kultur

Das Etschtal ist breit, grün und überaus sonnig. Ideale Voraussetzungen für die heute schier unüberschaubaren Apfelplantagen in der Talsohle. Nach und nach entstanden vor hunderten von Jahren zahlreiche kleine, bildschöne Dörfer. Nals, auf der rechten Seite des Tales gelegen, war bereits im 6. Jahrhundert n. Chr. bewohnt und ist heute die südlichste Gemeinde des Burggrafenamts.

Nals ist ein Weindorf. Mit der “Heiligenpergl”, hat dieses Dorf sogar eine eigene Rebsorte vorzuweisen, die ausschließlich im Gemeindegebiet von Nals angebaut wird. Neben dieser Rarität hat dieses Etschtaler Dorf die älteste Privatkellerei Südtirols, die Schlosskellerei Schwanburg, zu bieten. Schwanburg wurde bereits 1286 erstmals urkundlich erwähnt. Spargel und Erdbeeren gehören zwar nicht zu den landwirtschaftlichen Haupterwerbsprodukten, doch nimmt aufgrund der hervorragenden Sonneneinstrahlung im Nalser Gemeindegebiet auch der Anbau dieser Gemüse- und Obstsorten weiter zu.
 

Für Touristen und Besucher steht in Nals ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm bereit. Hier ist sicherlich für jeden Geschmack das Richtige dabei.
Kulinarische Highlights wie die Nalser Spargelwochen, Wine & Fashion, oder die Nacht der Keller aber auch Aktivprogramme wie die Nalser Radwochen, der Rosentag oder die Tage der Architektur bieten jede Menge Abwechslung! Nähere Infos findet man hier

 

Wie auch Terlan, ebenfalls im Etschtal gelegen, wurde in Nals in zwei Bergwerken Silber abgebaut. Darüber hinaus wurde erst 2006 bei Ausgrabungen ein römisches Haus mit ausgeklügelter Bodenheizung und einer Apsis entdeckt. Dieser Fund untermauerte die Vermutung, daß Nals an der bekannten Römerstraße Via Claudia Augusta lag. Geschichtlich erwähnenswert sind auch Teile des Kirchturms der Nalser Pfarrkirche, die bereits über 700 Jahre alt sind.

Die Nalser verbindet neben den zahlreichen landwirtschaftlichen Tätigkeiten auch das Vereinsleben. Trotz einer recht überschaubaren Einwohnerzahl brilliert Nals durch seine sozialen Kontakte in diversen Musik-, Kultur- und Sportvereinen. Besonders ein Sportverein schafft es mit diversen Rennveranstaltungen immer wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu treten, sei es nun im Dorf als auch außerhalb. Die Sunshine Racers. Ein Mountainbikeverein, der jedes Jahr den Sunshine Race organisiert und mit viel Aufwand eine Dorfveranstaltung zaubert, die packender kaum sein könnte.

Das Etschtaler Dorf Nals ist heute ein beliebter Aufenthaltsort für Radfahrer und Wanderer. Das nahegelegene Ultental mit seinen urigen Bergbauernhöfen, das Passeiertal mit seinen zahlreichen abgeschiedenen Wandertouren und der Vinschgau, der heute europaweit als einer der beliebtesten Mountainbikeregionen gilt. Für entspannte Fahrradtouren ohne schweisstreibende Bergauffahrten, bietet sich die nächste Umgebung von Nals an. Unzählige Feldwege zwischen den Apfelplantagen verführen zum Radflanieren und Entspannen.

-----

Charakter spüren - Aufnahmen aus der Kellerei Nals.
Eine tagraum Produktion im Auftrag der Marketinggesellschaft Meran (MGM).

Zur Startseite