Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Riva zum Ledrosee

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Riva zum Ledrosee

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    29.4km
  • Höhenmeter
    610 hm
  • Höhenmeter
    610 hm
  • Max. Höhe
    680 m
Der Ledrosee ist vor allem durch seine archäologischen Funde bekannt geworden. Auch Mountainbiker haben bereits vor etlichen Jahren diesen malerischen Bergsee für sich „entdeckt“. Viele Strecken wurden mittlerweile musterhaft ausgeschildert

Wegbeschreibung

Vom Hafen in ➊ Riva del Garda (70 m) folgt man in südlicher Richtung etwa 500 m der „westlichen Gardesana“, kurz vor dem Tunnel beginnt der Aufstieg auf dem „Sentiero del Ponale“. Nach etwa 3 km erreicht man die Terrassenbar „Ponale Alto“. Bei der darauffolgenden Kreuzung rechts halten (Wegweiser Pre/Molina). Man folgt knapp 2 km der aufgelassenen Zubringerstraße ins Ledrotal bis zur Einmündung in die ➋ SS 240. Auf der Hauptstraße bergauf bis zur Brücke, diese überqueren und rechts auf den steilen Forstweg (auch Radroute) talein weiter (Wegweiser Pre/Molina). Der Beschilderung folgend erreicht man das Dorf ➌ Pre (501 m). Durch die Ortsmitte durch und immer talein bis ➍ Molina di Ledro (640 m). Nach etwa 700 m mündet man in der Nähe des ➎ Info-Points in die Hauptstraße. Die anschließende Seeumrundung erfolgt im Uhrzeigersinn, auf der Straße nahe dem Seeufer entlang. Vorbei an der Ortschaft ➏ Pur (662 m) erreicht man nach einem kurzen Waldstück den Vorort von ➐ Pieve di Ledro (658 m). Bei der zweiten Kreuzung, nach der kleinen Steinbrücke rechts, Richtung See bis zum ➑ Hotel/Ristorante Lido abfahren. Nahe dem Hotel beginnt der geschotterte Seeweg, das Radfahren wird auf diesem Abschnitt „geduldet“. In der Hochsaison ist dieser Panoramaweg bei Wanderern sehr beliebt, alternativ sollte man dann auf der parallel verlaufenden Hauptstraße ausweichen. Bei der Ortschaft Mezzolago folgt man ein kurzes Stück der ➒ Hauptstraße SS 240, sticht dann wieder in den Seeweg ein und erreicht den Info-Point in Molina di Ledro. Der Rückweg erfolgt auf der gleichen Strecke bis nach Riva del Garda zurück. Im Jahre 1929 wurden bei Grabungsarbeiten Reste von Pfahlbauten aus der Bronzezeit am Ledrosee entdeckt. Interessante Fundstücke und einige wiedererrichtete Pfahlbauten können heute im direkt am See gelegenen Museum besichtigt werden.

Startpunkt

Riva del Garda, 70 m

Zielpunkt

Riva del Garda, 70 m

Besonderheiten

Asphalt 55%
Forstweg 45%

Gemütliche Mountainbiketour mit einmaligen Panoramen: meist auf Radrouten und verkehrsarmen Nebenstraßen, mit keinen nennenswerten
technischen Schwierigkeiten. Nur nach der Ortschaft Pre würzen zwei steilere, asphaltierte Anstiege diese Tour. Etwas Vorsicht ist bei der Abfahrt ab der Terrassenbar „Ponale Alto“ geboten. Auf der schmalen, mit Erdhügeln versehenen Bergstraße ist meist reger Gegenverkehr, einige Kehren sind nur dürftig gesichert (Achtung: steil abfallende Wände!).

Parken

In Riva del Garda

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Trento Nord, Sarcatal, Riva del Garda
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Rovereto Sud, Mori, Torbole, Riva del Garda

Quelle

Mountainbiken_am_gardasee
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft