Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Gomagoi zur Furkelhütte bis nach Trafoi

Stilfs Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Gomagoi zur Furkelhütte bis nach Trafoi

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    20.9km
  • Höhenmeter
    900 hm
  • Höhenmeter
    900 hm
  • Max. Höhe
    2157 m
Diese Panoramatour beginnt in Gomagoi, einer kleinen, ruhigen Ortschaft Südtirols, die inmitten des Stilfserjoch-Nationalparks im Vinschgau liegt.

Wegbeschreibung

Vom ➊ Info-Point (1275 m) in Gomagoi fährt man Richtung Stilfs-Dorf und verlässt nach ca. 1300 m an einer ➋ Weggabelung die Provinzstraße. Man biegt links ab (Beschilderung Furkelhütte/ Rif. Forcola) und beginnt mit dem Aufstieg entlang der schmalen Bergstraße. Nachdem man den Parkplatz beim ➌ Wildgehege erreicht hat, fährt man über die Forststraße (Höfeweg) weiter. Nach mehreren Kehren und im moderaten Anstieg kommt man an der Prader Alm vorbei, die nicht weit entfernt von der ➍ Furkelhütte (2153 m) liegt. Nach einer Pause beginnt die lange und steile Abfahrt (Achtung auf die Bremsen!) hinunter zur ➎ Kehre Nr. 43 der Stilfser-Joch-Straße. Man folgt der Straße  zuerst nach ➏ Trafoi (1532 m) und dann zurück zum Ausgangspunkt in ➊ Gomagoi.

Startpunkt

Gomagoi, 1275 m

Zielpunkt

Gomagoi, 1275 m

Besonderheiten

Die ersten paar Kilometer der Route verlaufen über eine schmale Asphaltstraße, dann folgt man einer bequemen Forststraße, die fast bis hin zur an der Bergstation des Sesselliftes Trafoi gelegenen Furkelhütte durch den Wald aufwärts führt. Dort bietet sich ein grandioser und überwältigender Panoramablick hin gegen die Ortlergruppe und auf die weiter entfernten Gletscher des Stilfser Jochs, die man mit Hilfe des auf der Terrasse montierten Fernrohres bewundern kann. Nach einer Pause fährt man über eine lange, steile Forststraße ab; hier ist vorsichtiges Fahren angesagt, wobei man immer wieder einmal anhalten sollte, um die Bremsen etwas abzukühlen. Schließlich erreicht man eine der charakteristischen Kehren der Stilfser-Joch Straße, genaugenommen die Kehre Nr. 43 und fährt zur malerischen Ortschaft Trafoi weiter. Nicht weit entfernt liegt an der Hauptstraße das schöne Hotel Bellavista, dessen Besitzer Gustav Thöni, der wohl bekannteste, ehemalige italienische Skirennfahrer ist.

Parken

Gomagoi

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis nach Spondinig und dort Richtung Stilfser Joch abzweigen. Weiter über Prad bis nach Gomagoi. Vor dem Info-Point gibt es einige Parkplätze.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Kultur

Zur Startseite