Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Arco zur Malga Campo

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Arco zur Malga Campo

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    39.0km
  • Höhenmeter
    1560 hm
  • Höhenmeter
    1560 hm
  • Max. Höhe
    1536 m
Der nördliche Gardasee mit seinem Kurort Arco gehört wohl zu den idealsten Orten für Freizeitaktivitäten wie Klettern, Segeln, Surfen, Mountainbiken, Wandern … Auch das Klima ist ideal: im Winter mild, im Sommer angenehm warm

Wegbeschreibung

Von ➊ Arco auf dem Radweg in nördliche Richtung bis zur ➋ Brücke, diese überqueren und auf dem Radweg weiter bis zur Ortschaft ➌ Moletta. Beim „Bicigrill“ rechts, bis zur ➍ SS 45bis; diese überqueren und auf der Via San Martino der Beschilderung „Anello Garda MTB“ folgen. Dem Wegweiser Braila folgend bis zum Klettergarten Policromuro. Auf der engen Bergstraße weiter bergauf bis zur Ortschaft ➏ Pianaura (350 m). Bei der ersten Kreuzung links halten, bis zum ➐ Wegkreuz, rechts in den Forstweg einfahren. Von ➑ Braila (533 m) – Wasserstelle – bis zur Kirche Madonna del Monte und auf der Straße bergab weiter. Beim Freilichtmuseum rechts den Forstweg bis zur Einmündung in die asphaltierte Straße. Links abfahren, vorbei am Berggasthof „La Casina“ erreicht man nach ca. 1,7 km einen Brunnen. Hier beginnt die 8 km lange Auffahrt bis ➒ Malga Campo di Drena (1383 m). Rechts auf dem Forstweg (Nr. 666), bis zur Malga Campo Arco. Kurz nach der Alm beginnt eine kurze Schiebepassage (100 Höhenmeter!) bis ➓ Scaletta, dem höchsten Punkt dieser Tour. Auf der holprigen Abfahrt, bei der ersten Abzweigung, links dem Wegweiser Nr. 666/Rif. Marchetti
folgen. Bei der nächsten Kreuzung rechts auf dem Waldweg weiter (Wegweiser Troiana). Ein langer Forstweg mündet schließlich bei einer Abzweigung ohne Beschilderung; links halten. Von ⓫ Carobbi (754 m), folgt man dem Weg talwärts bis ⓬ Troiana (645 m). Die asphaltierte Bergstraße bis zur Kreuzung in Pianaura abfahren, auf der Auffahrtsstrecke zum Ausgangspunkt nach Arco zurück.

Startpunkt

Arco, 90 m

Zielpunkt

Arco, 90 m

Besonderheiten

Asphalt 59%
Forstweg 28%
Singletrail 1%
Radweg 7%
Wald/Wiese 4%
Tragen/Schieben 1%

Diese lange, anstrengende Tour setzt gute Kondition voraus. Die Auffahrt gliedert man in zwei Abschnitte. Der erste Abschnitt von Arco bis Drena erfolgt auf asphaltierten Bergstraßen mit einigen sehr steilen Passagen (im Sommer sehr heiß). Der zweite Abschnitt beginnt in Drena in der Nähe des Maso Michelotti. 8 Kilometer, 800 Höhenmeter und 16 Kehren winden sich in einem Zug (teilweise auf Forstweg) bis zur Malga Campo. Nach der kurzen Schiebepassage beginnt die lange Abfahrt. Teils auf holprigen Forstwegen, teils auf „flowigen“ Waldwegen erreicht man die Talsohle des Sarcatales.
Diese Tour wird auch gegen den Uhrzeigersinn gefahren, Vorsicht auf eventuellen Gegenverkehr! Auf der Malga Campo gibt es leider keinen Ausschank, eigenen Proviant mitnehmen.

Das Wahrzeichen von Arco ist das gleichnamige Schloss: es thront stolz auf einem steil abfallenden Felsvorsprung und ist bereits von Weitem zu sehen.

Parken

Bei Arco

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Trento Nord, Sarcatal, Arco
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Rovereto Sud, Mori, Nago, Arco

Quelle

Mountainbiken_am_gardasee
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite