Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Über die Stoanernen Mandln

Vöran Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Über die Stoanernen Mandln

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    35.9km
  • Höhenmeter
    1010 hm
  • Höhenmeter
    1920 hm
  • Max. Höhe
    2002 m
Von Vöran in der Umgebung von Meran recht leicht zu den Stoanernen Mandln hoch, technisch schwierig zum Möltner Kaser hinunter, schwungvoll über den Salten nach Mölten und auf anspruchsvollen Trails und steinigen Wegen hinab ins Etschtal.

Wegbeschreibung

Mit der Seilbahn hoch nach Vöran, hier startet die Mountainbike Tour. Hinauf zur Hauptstraße und nach rechts Richtung Mölten bis zum Gasthaus Grüner Baum (ca. 2 km). Hier links, über den Parkplatz und in den Forstweg zur Leadner Alm (Markierung 16) einbiegen. Diesem circa 2 km bis zu einer Rechtskehre folgen, in dieser Kehre geradeaus auf dem Forstweg Nr. 11 steil hoch. Nach ca. 250 m erreicht man einen weiteren Forstweg, auf diesem nach links. An der Abzweigung zur Leadner Alm geradeaus vorbei und diesem Weg 2,5 km folgen. Scharf rechts hoch in einen weiteren Forstweg einbiegen. Dieser Weg (nach circa 0,5 km als Nr. 11 markiert) führt bis unter das Auener Jöchl. Die letzten 600 m teils sehr steil auf Steig 11 hoch zum Joch. Rechts auf Weg Nr. 29 zuerst flach, dann sehr direkt hoch zu den Stoanernen Mandln. Von den Mandln Richtung Süden über die Wiesen, dann auf verblocktem Steig (29A + 28) kurz hinab zum Möltner Kaser. Ab hier immer dem E5 nach bis zum Parkplatz Scheermoos (circa 4,7 km). Am südlichen Ende des Parkplatzes rechts auf den Rundweg Schermoos bis zur Abzweigung von Weg Nr. 6 (1,8 km). Rechts abwärts in Weg Nr. 6.  Nach 1,6 km auf der Straße links nach Mölten hinunter. Kurz auf der Hauptstraße nach Westen und links abwärts in Weg Nr. 1. Dieser flowige Trail enthält einige kurze, aber steile Gegenanstiege. Bei der Bergstation der Seilbahn Vilpian- Schlaneid angekommen, links die steile Teerstraße hinunter. Nach ca. 1 km links in Steig 1 einbiegen. Hier beginnt die technisch sehr anspruchsvolle Abfahrt hinab ins Etschtal. Auf dem 1er Steig 1,5 km abwärts, auf der Teerstraße angekommen links, über die Hängebrücke, kurz aufwärts, am Bauernhof vorbei und nach 150m rechts in den Weg 1B. Diesem abwärts bis zum Talboden folgen. An der Hauptstraße angekommen dieser rechts Richtung Meran zur Talstation der Seilbahn Burgstall-Vöran folgen.

Startpunkt

Bergstation der Seilbahn Vöran.

Zielpunkt

Talstation der Seilbahn nach Vöran

Besonderheiten

Die Kabine der Seilbahn nach Vöran ist ziemlich klein, mehr als vier Personen plus Bikes passen nicht hinein. Die Talstation ist nicht besetzt, aber beim Schalter gibt es eine Sprechanlage zur Bergstation. Downhill Bikes werden nicht transportiert!

Der Sunnseitensteig, der von der Bergstation direkt wieder hinunter nach Burgstall führt, ist für Biker gesperrt. Bitte dieses Verbot unbedingt respektieren!

Parken

Kleiner Parkplatz bei der Talstation der Seilbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Eisenbahn bis zum Bahnhof Lana-Burgstall, von dort sind es nur wenige Minuten bis zur Talstation der Seilbahn in Burgstall.

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Burgstall.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Zur Startseite