Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Torbole-Malcesine

Gardasee Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Torbole-Malcesine

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    25.4km
  • Höhenmeter
    1140 hm
  • Höhenmeter
    1130 hm
  • Max. Höhe
    1163 m
Bei seiner zweijährigen Italienreise war bereits Goethe 1786 von Torbole, dem Örtchen am Ende des nördlichen Sees begeistert. Die ersten Bergradler habe diese kleine Hafenstadt vor über 25 Jahren als idealen Startpunkt für ihre Touren zum Monte Altissimo und seiner Umgebung entdeckt

Wegbeschreibung

Vom Goetheplatz in ➊ Torbole (70 m) auf der steilen Nebenstraße (Wegweiser Radroute) bergauf bis ➋ Nago (220 m). Zur Dorfmitte fahren, bei der ➌ Piazza Pesarol auf der Via San Vigilio dem Wegweiser „Anello Garda Sarca“/Monte Baldo folgen. Kurz darauf gelangt man zu einer ➍ Kreuzung mit Madonnenfigur; linkshaltend beginnt die steile Auffahrt Richtung Monte Baldo. Die asphaltierte Bergstraße windet sich bis zur ➎ Malga Zures (639 m) hoch. Auf der Straße immer bergauf gelangt man zur ersten ➏ Wegschranke; rechts bleiben (Wegweiser Doss del Mosca). Bei der zweiten
➐ Schranke, links halten, der Wegnummer 6 folgen. Auf dem zum Teil steilen und holprigen Forstweg Richtung Navene/Malcesine erreicht man im Wald den höchsten Punkt dieser Biketour. Die Talfahrt beginnt mit einigen kaum fahrbaren, hohen Steilstufen. Über den anspruchsvollen Singletrail gelangt man dann zum ➑ Dosso Spirano (873 m). In Richtung Navene (Weg Nr. 6) schlängelt sich ein ausgesetzter Pfad weiter nach unten bis zur ➒ Einmündung in die Forststraße. Immer talwärts gelangt man zu einer ➓ asphaltierten Straße, die bis zur ⓫ Gardesana SR 249 führt. Auf dem
Radweg in südlicher Richtung bis zur Ortschaft ⓬ Martora und über die Strada dell’Olio bis ⓭ Malcesine (95 m). Mit der Fähre über Limone nach Torbole zurück.

Startpunkt

Torbole, 70 m

Zielpunkt

Malcesine

Besonderheiten

Asphalt 54%
Forstweg 22%
Radweg 4%
Singletrail 20%

Die Auffahrt verläuft in einem Stück auf der bekannten Monte-Baldo-Straße. Die schmale Bergstraße ist asphaltiert, steil und in den Sommermonaten sehr heiß. In südlicher Richtung quert man leicht bergab einen schattigen Wald. Vom höchsten Punkt aus gelangt man auf einem holprigen Forstweg zum Einstieg in die eigentliche Abfahrt: der ausgesetzte Singletrail windet sich steil nach unten und ist nur für Könner fahrbar. Von Malcesine kann man mit der Fähre gemütlich nach Torbole zurückfahren (Fahrplan konsultieren, nicht alle Fähren transportieren Bikes!). Alternativ könnte man auf der Gardesana den Retourweg einschlagen. Auf dieser Straße herrscht immer starker Verkehr und in den langen Tunnels ist eine Beleuchtung „überlebenswichtig“.

Parken

In Torbole

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Trento Nord, Sarcatal, Torbole
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Rovereto Sud, Mori, Torbole

Quelle

Mountainbiken_am_gardasee
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft