Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Töll – Vigiljoch – Quadrat – Töll

Partschins Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Töll – Vigiljoch – Quadrat – Töll

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:45 h
  • Strecke
    27.6km
  • Höhenmeter
    1280 hm
  • Höhenmeter
    1280 hm
  • Max. Höhe
    1791 m
Man kann ohne Weiteres sagen, dass es sich bei dieser Tour um einen Klassiker im Meraner Raum handelt.

Wegbeschreibung

Von der Informationstafel (510 m) beim ➊ Parkplatz in Töll gegenüber der Brücke links aufwärts der Beschilderung nach Aschbach folgen. Die Asphaltstraße führt steil hinauf zur ersten ➋ Weggabelung, ein Schild weist den Weg nach Aschbach. Man fährt geradeaus weiter. In gleichmäßiger und relativ fordernder Steigung erreicht man den Weiler Aschbach und fährt kurz weiter zur ➌ Bergstation der Seilbahn (1339 m). Der Weiterweg nach Vigiljoch ist beschildert. Kurz über die Teerstraße weiter bis zur ➍ Straßenkehre, dort rechts abbiegen. Es folgt noch ein kurzes Stück Teerstraße, dann beginnt der Forstweg. Über diesen erreicht man gemütlich aufwärtsfahrend eine ➎ Weggabelung; ein Schild (Vigiljoch) weist den Weiterweg nach links. Immer dem Forstweg folgend, gelangt man zur nächsten ➏ Abzweigung, die schon unterhalb vom Vigiljoch liegt. Links weiter aufwärts zum ➐ Gasthof Jocher (1770 m), dem höchsten Punkt dieser Runde. Wiederum folgt man dem Forstweg nach links (Beschilderung) zum kleinen See Schwarze Lacke (1745 m) und zum ➑ Gasthof Seespitz. Beginn der Abfahrt nach Quadrat. Ohne Orientierungsprobleme über den Forstweg hinunter zum nächsten ➒ Wegpunkt, einer Straßengabelung. Man folgt den Schildern (Aschbach–Töll– Quadrat) nach links und trifft bald schon auf eine Asphaltstraße. Über diese abwärts bis zur nächsten ➓ Straßengabelung. Dort biegt man rechts ab und fährt zur Streusiedlung Quadrat weiter. Die Straße führt an den Höfen vorbei hinunter zur ➋ Weggabelung, rechts weiter über den Anfahrtsweg zurück zum ➊ Ausgangspunkt.

Startpunkt

Töll, 510 m

Zielpunkt

Töll, 510 m

Besonderheiten

Mit dem E-Bike ist die Anfahrt nach Aschbach über die wenig befahrene Straße ein sehr schönes Erlebnis. Anfangs ist die Steigung noch groß, dann legt sich der Aufstieg ein wenig und der Blick öffnet sich über den Vinschgau. Der kleine Weiler Aschbach bietet sich gut zu einer ersten Rast an. An der Bergstation der Seilbahn gibt es WC, Wasser und man kann während der Pause seine Batterie ein wenig laden. Die Weiterfahrt hinauf zum Vigiljochkirchlein verläuft über einen guten Forstweg und ist weitaus weniger anstrengend als die Anfahrt nach Aschbach.

Parken

Töll

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis zur Abzweigung nach Partschins (Ampel). Über die Etschbrücke zur Informationstafel auf der anderen Seite des Flusses, wo es auch einen Parkplatz gibt. Die Vinschger Bahn hält ganz in der Nähe des Ausgangspunktes. Radtransport nur vor 8 Uhr morgens und zwischen 13 und 15 Uhr.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite