Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

St. Vigil – Plätzwiesen – St.Vigil

St. Vigil in Enneberg Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour St. Vigil – Plätzwiesen – St.Vigil

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    9:00 h
  • Strecke
    83.8km
  • Höhenmeter
    2550 hm
  • Höhenmeter
    2550 hm
  • Max. Höhe
    2151 m
Entweder steckt man für diese Tour in der Marathonvorbereitung oder man nimmt sich gleich zwei Tage Zeit. Sie verläuft nicht nur teilweise auf der Strecke des „Dolomiti Superbike“, sondern fühlt sich auch so an.

Wegbeschreibung

Da hilft zwar die beeindruckende Landschaft der Pragser Dolomiten, die Cristallo-Gruppe in den Ampezzaner Dolomiten oder der Hohe Gaisl ein wenig, aber 2800 Höhenmeter müssen trotzdem erst einmal weggetreten werden. Ein paar Kilometer gibt’s Erholung auf dem Pustertal-Radweg und auf der alten Bahntrasse Toblach-Cortina, die als Radweg ausgebaut wurde. Der Rest bleibt harte Bikerarbeit in einer traumhaften Bergwelt.

Tourenbeschreibung
Start Naturparkhaus St. Vigil ➊ 1250 m, talauswärts bis zur Straße zum Furkelsattel, an der Umlaufbahn La Miara ➋ rechts auf Weg Nr. 1 Wegweiser Furkelsattel, an der ersten Kreuzung ➌ geradeaus bis zur Abzweigung ➍, links bis Gasthof La Miara ➎ 1500 m, an der Gabelung ➏ oberhalb der Ortschaft Rara geradeaus, bergwärts bis zum Furkelsattel ➐ 1750 m, der Straße ca. 300 m Richtung Olang folgen und rechts ➑ auf Weg Nr. 3 den Singletrail Richtung Bad Bergfall bis zur Furkelpass-Straße abfahren ➒, auf der Straße 400 m bergab an der Abzweigung ➓ rechts bis Gasthof Trattes ⓫ am Bach entlang bis Bad Bergfall ⓬ 1320 m, kurz vor der Talstation „Gassl“ ⓭ rechts auf Weg Nr. 32, dem Wegweiser Mitterolang folgen, an der Gabelung ⓮ rechts auf Nr. 32A bis Oberolang, durchs Dorfzentrum und auf dem Pustertaler Radweg ⓯ Richtung Toblach, an Welsberg ⓰ 1090 m vorbei, nach ca. 3 km den Radweg Richtung Prags/Schmieden verlassen, Schmieden ⓱ 1220 m umfahren, Straße zum Pragser Wildsee queren ⓲ und auf Weg Nr. 37/37A Richtung Brückele, an der Abzweigung ⓳ rechts bleiben und auf dem Trail bis Brückele ⓴ 1490 m, der asphaltierten Straße bis zum Plätzwiesensattel •• 1990 m folgen, bergab auf Weg Nr. 37 bis zur Einmündung •• in die SS 51 Toblach-Cortina, links 1 km bis zur Abzweigung zum Misurinasee zurückfahren, rechts auf den Radweg •• Richtung Cortina einfahren, auf dem Radweg bis zum Gemärkpass/Passo Cimabanche •• 1530 m, auf die Staatsstraße wechseln und 1 km bis zur Abzweigung ••, rechts dem Wegweiser Val de Gotres Nr. 8, bergauf bis zur Portea de Lerosa •• 2020 m folgen, nach ca. 300 m teilt sich der Weg •• links dem Wegweiser Ra Stua folgen, auf Singletrail bis zur Einmündung in die Forststraße, unweit vom Rifugio Ra Stua •• 1690 m, rechts auf Weg Nr. 6 durch die Val Salata (kurze Schiebepassage) bis zur Senneshütte •• 2120 m, den Dolomiten-Höhenweg Nr. 7 abfahren, am Almdorf Fodara Vedla vorbei •• 1970 m, weiter bergab über die steilen Serpentinen (bis zu 21%) nach Pederü •• 1540 m, die Straße durch das Rautal zurück zum Ausgangspunkt nach St. Vigil in Enneberg.

Variante

Von Ra Stua bzw. Campo Croce direkt auf Markierung 9 hinauf zur Schutzhütte Fodara Vedla.

Startpunkt

St. Vigil in Enneberg, Naturparkhaus, 1250 m

Zielpunkt

St. Vigil in Enneberg, Naturparkhaus, 1250 m

Parken

Am Ausgangspunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen Nord, Pustertal, Gadertal, St. Vigil in Enneberg

Quelle

Bildschirmfoto%202013-07-12%20um%2009.26.33
Autor: Mauro Tumler

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Sonstige

Zur Startseite