Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Schlanders – Waldenthal – Allitz – Schlanders

Schlanders Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Schlanders – Waldenthal – Allitz – Schlanders

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:15 h
  • Strecke
    18.3km
  • Höhenmeter
    890 hm
  • Höhenmeter
    890 hm
  • Max. Höhe
    1611 m
Die Tour startet relativ steil und schlängelt sich eine gute Weile den Sonnenhang aufwärts, bevor der Anstieg weniger steil wird. Da es sich streckenmäßig um keine besonders lange Tour handelt, kann man bis zum Hof Waldenthal schon etwas verschwenderischer mit der Batterieleistung umgehen. Bald nach Waldenthal wird der höchste Punkt der Tour erreicht.

Wegbeschreibung

Vom ➊ Bahnhof (730 m) in Schlanders fährt man kurz Richtung Schlanders Zentrum und biegt bei der ersten ➋ Kreuzung links ab. Entlang der alten Kasernen geht es steil aufwärts zum ➌ Kreisverkehr auf der Hauptstraße. Man überquert die Straße, fährt geradeaus weiter in die Ortschaft Kortsch und folgt der Straße bis zu einer ➍ Kreuzung. Ein Schild (Sonnenberg) weist den Weg rechts aufwärts. Bei der darauffolgenden Weggabelung hält man sich wieder rechts. In einer ➎ Linkskehre – Beginn eines Forstweges, fährt man links weiter bis zur nächsten ➏ Abzweigung. Geradeaus und über Serpentinen aufwärts, an einem Gehöft vorbei zu einer ➐ Linkskehre; rechts zweigt ein Weg ab. Man fährt links weiter zur nächsten ➑ Straßengabelung. Geradeaus und hinauf zum ➒ Hof Waldenthal (1552 m). In leichtem Anstieg weiter zum ➓ höchsten Punkt der Tour, einer Straßenkehre auf 1604 m. Dort beginnt der grasbewachsene Forstweg (Holzgatter – Wegschild „Matatsch“). Man folgt dem Forstweg bis zum ⓫ Stadel bei den Überresten des Gehöftes Matatsch. Geradeaus weiter über den nun schotterigen Forstweg und zum Teil steil hinunter zum ⓬ Sägehof (1294 m). Über die Teerstraße links abwärts und bei der ⓭ Wegkreuzung geradeaus abwärts nach Allitz (1103 m). Beim ⓮ Oberburghof links weiter und durch die Obstwiesen hinunter Richtung Kortsch. Bei der ⓯ T-Kreuzung links halten. Ebenso bei der ersten ⓰ Straßenkreuzung am Beginn der Ortschaft. An der darauffolgenden ⓱ Kreuzung geradeaus zur ➍ Einmündung in eine Straße. Links halten, hinunter zum ➌ Kreisverkehr und über den Anfahrtsweg zurück zum ➊ Bahnhof.

Startpunkt

Schlanders, Bahnhof, 730 m

Zielpunkt

Schlanders, Bahnhof, 730 m

Besonderheiten

Nach einer langen Regenperiode ist der Weg relativ schlecht zu befahren, man kann das Bike aber gut schieben. Insgesamt verlangt der Forstweg ein klein wenig Fahrtechnik. Der Weg ist nie gefährlich oder ausgesetzt, doch die Abfahrt ist vor allem nach der Ruine Matatsch zum Teil recht steil und auch etwas ruppig. Es ist allerdings kein großer Aufwand, das Bike hin und wieder ein kurzes Stück schieben.

Parken

Schlanders

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran oder vom Reschen kommend durch den Vinschgau nach Schlanders; der Beschilderung zum Bahnhof folgen. Dort gibt es einen Parkplatz. Man kann von Meran oder von Mals mit dem Zug nach Schlanders fahren. Am Bahnhof gibt es einen Radverleih.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite