Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Rundtour Haider und Reschner Alm

Graun - Reschen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Rundtour Haider und Reschner Alm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:45 h
  • Strecke
    36.0km
  • Höhenmeter
    1210 hm
  • Max. Höhe
    2152 m
Schön war’s. Das möchte man nach jeder Radtour sagen. Diese Tour im Vinscher Oberland ist zwar nichts für Technik-Freaks, aber eine wundervolle Kombination von Steil- und Genuss-Passagen inmitten herrlicher Landschaft. Einfach zum Noch-einmal-machen.

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt in St. Valentin auf der Haide. Am Parkplatz der Talstation des Gondelliftes treffen wir auf das Hinweisschild „Haider Alm Nr. 9“. Die asphaltierte Straße führt hinauf zum Weiler Plagött, wo sie in einen Forstweg mündet. An Steilheit lässt dieser Abschnitt nichts zu wünschen übrig, aber auch nicht an einzigartigen Blicken hinunter zum Haider See und hinüber zum Ortler (falls er nicht in Wolken gehüllt ist). Der Weg Nr. 9 führt die Wanderer dann teils durch steilen Wald, wir bleiben aber auf dem Forstweg. Auf einer Höhe von rund 1900 Metern heißt es kurz aufpassen. Der Forstweg führt geradeaus, wir halten uns aber links und fahren die breite Schneise hinauf (im Winter Skipiste). Nur Kraftpakete bewältigen diesen Abschnitt im Sattel. Nach einigen hundert Metern ist der Weg aber wieder gut befahrbar.  Kurz unterhalb der Haider Alm zweigt rechts der Forstweg Nr. 18 ab. Wir machen aber noch kurz einen Abstecher auf die Alm (Einkehrmöglichkeit), kehren um, biegen dann in den Weg 18 ein und genießen das Flachstück durch den Lärchenwald, das immer wieder Blicke zum Reschensee freigibt. Danach geht es wieder rund 200 Höhenmeter auf asphaltierter Straße aufwärts bis nach Schöneben (ca. 2100 m, Einkehrmöglichkeit). Die anschließende  Abfahrt gewährt uns einen Blick ins Rojental. Es geht hinunter bis auf rund 1800 Meter Meereshöhe. Dort zeigt ein großer Wegweiser nach links. Wir biegen ein und befinden uns auf dem Forstweg zur Reschner Alm (Einkehrmöglichkeit). Er ist auf einigen Wanderkarten als Straße eingezeichnet, jedoch (2012) noch nicht geteert. Gleich hinter der Alm geht es noch die letzten Meter aufwärts, bevor die Beine endlich ausspannen können und stattdessen die Hände an den Bremsen „arbeiten“ müssen. Es geht auf dem Forstweg (zunächst 3b – auf Karten 3a) gemütlich bergab, wir ignorieren alle Abzweigungen und Markierungen, bleiben auf diesem Weg und kommen nahe der Grenze zu Österreich im Tal an. Über den Radweg fahren wir nach Reschen und am linken Seeufer entlang zurück nach St. Valentin auf der Haide.

Variante

Um mindestens eine Stunde abkürzen lässt sich die Tour, wenn man von Rojen direkt nach Reschen hinunter fährt.

Startpunkt

St. Valentin auf der Haide, Talstation Gondellift

Zielpunkt

St. Valentin auf der Haide, Talstation Gondellift

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorf St. Valentin  sowie an der Talstation des Gondelliftes.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Auf der Vinschger Staatsstraße in Richtung Reschen, befindet sich kurz nach dem Haider See das Dorf St. Valentin auf der Haide.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite