Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Radeln unterm Rosengarten

Welschnofen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Radeln unterm Rosengarten

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    41.3km
  • Höhenmeter
    1220 hm
  • Höhenmeter
    1220 hm
  • Max. Höhe
    1774 m
Als Wander- und Bergsteigerregion ist das Rosengarten-Latemar-Gebiet bekannt. Doch auch im MTB-Sattel lässt sich die einzigartige Landschaft in vollen Zügen genießen.

Wegbeschreibung

Startpunkt für diese technisch leichte Tour ist Birchabruck, genauer der Parkplatz nach der Brücke, die über den Eggentaler Bach führt. Es geht zunächst einige hundert Meter auf der Straße talauswärts und dann rechts ab nach Gummer. Bei der Abzweigung nach Obergummer bleiben wir auf der Hauptstraße, lassen die Sternwarte also links liegen und biegen da nach rund einem Kilometer rechts ab. Ab hier bleiben wir auf dem Weg Nr. 1. Beim Landgasthof  „Lärchenhof“ geht es links ab und – immer auf Weg 1  -  ein kurzes Stück steil hinauf zu einem Hof. Hier endet der Asfalt, und es wird richtig „gemütlich“. Der Forstweg zum Nigerpass ist breit, gut befahrbar und  nicht steil. Eine Orientierung bietet auch der öfter anzutreffende Hinweis zur  Einkehr „Schillerhof“. Er befindet sich rechts des breiten Weges, auf dem wir dann aber bis zum Nigerpass bleiben. Von den vielen Abzweigungen lassen wir uns nicht beirren, und selbst bei (ungefähr) Kilometer 16, wo die Nr. 1 links in den Wald zeigt, bleiben wir auf dem Hauptweg. Nach rund 20 Kilometern ist der Nigerpass – samt Einkehrmöglichkeit – erreicht. Mit schönem Blick zum Rosengarten  – und möglichst auch auf den Straßenverkehr – geht es weiter. Die Tour führt vorbei an der Frommer Alm und an der Tscheiner Hütte (beide bewirtschaftet) in Richtung Karerpass. Wir müssen nicht zum Pass, sondern fahren rund zwei Kilometer vorher rechts hinunter durch das Örtchen Karersee und kommen so wieder zur Straße, die nach Welschnofen führt. Direkt am Südende des smaragdgrünen Karersees startet der Weg Nr. 8, genannt Temblweg. Auf diesem geht es über einen herrlichen breiten Waldweg bis zum Bewaller-Hof, von dort, nun wiederum auf der Straße, hinunter nach Eggen und zurück nach Birchabruck.

Startpunkt

Birchabruck

Zielpunkt

Birchabruck

Parken

Gratis-Parkplatz links der Straße gleich nach der Abzweigung Gummer/Steinegg, also kurz vor Birchabruck (von Bozen kommend).

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Bozen oder vom Eisacktal kommend fährt man beim Kreisverkehr in Bozen Nord ins Eggental. Gleich nach der Abzweigung Gummer/Steinegg, kurz nach der Brücke über den Eggentaler Bach, befindet sich der Parkplatz.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite