Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Plose Gipfeltour

Brixen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Plose Gipfeltour

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    41.5km
  • Höhenmeter
    1960 hm
  • Höhenmeter
    1960 hm
  • Max. Höhe
    2490 m
Diese Tour ist nur was für hartgesottene Bikefreaks. Ewig lange (relativ einfache) Anstiege und sehr schwierige und anspruchsvolle Abfahrten. Wer diese Tour durchsteht, kann sich als Plose-Gipfel-Bezwinger bezeichnen und noch seinen Enkeln davon erzählen.

Wegbeschreibung

Start am Domplatz von Brixen (1) den Radweg entlang bis nach Albeins (2). Hier beginnt der endlos lange Anstieg durch das Aferertal immer dem Bach entlang bis zum Hintersager Hof (3), links abbiegen und dann nach 300 m auf der Straße (erst ein paar Meter runter) in Richtung Palmschoß (4) fahren. Hinter dem Hotel Valazza links abbiegen und immer weiter auf der Asphaltstraße bis nach Kreuztal (5). Kurz nachher beginnt die ewig lange Forststraße bis zur Plose Hütte (6), wo man aber während der ganzen Fahrt den herrlichen Ausblick auf die Dolomiten genießen darf. Es geht weiter zur NATO-Station (7) oder dem Plose Telegraph, welcher auch den höchsten Punkt der Tour darstellt. Ab hier wird’s sehr sportlich und so mancher wird wohl das Bike auch mal tragen oder schieben müssen. Und wenn man dann beim Leonhardter Kreuz (8) glaubt alles überstanden zu haben, kommen nochmal ein paar sehr schwierige und verblockte Trailpassagen bis zur Plosescharte, die technisch und körperlich alles abverlangen. Doch spätestens auf der Ochsenalm (9) wird man für alle Mühen mit Kaiserschmarren und Holersaft belohnt. Ab hier geht’s um einiges ruhiger vorerst auf dem Schotterweg Nr. 6 bergab. Beim Ackerboden biegt man in einen steinigen „Holperdipolter-Trail“ ein (immer noch Nr. 6) bis zum Prasthof (10). Auf der Asphaltstraße geht es runter bis nach St. Andrä (11) und weiter rechts runter nach Mairdorf ehe man beim Felster Hof (12) rechts in den Trail Nr. 4 einbiegt. Hier muss man sich nochmal konzentrieren, denn dieser Weg hat so manchen müden Biker noch kurz vor dem Ziel abgeworfen. Doch schon bald sieht man unterhalb die Bischofsstadt und bald darauf rollt man gemütlich durch Stufels (13) in Brixen (1) wieder ein.

Startpunkt

Brixen Domplatz

Zielpunkt

Brixen Domplatz

Besonderheiten

Die Plose ist der Hausberg von Brixen und im Sommer wie Winter gleichermaßen beliebt. Am Gipfel der Plose war bis vor einigen Jahrzehnten eine NATO-Kaserne und man munkelt noch heute, dass während des Kalten Krieges diese Basis wohl mit Abschussvorrichtungen für atomare Sprengköpfen versehen war. Unter anderem musste damals der Gipfel des Berges um 40 Meter abgetragen werden, um Platz für Truppenübungen und Hubschrauber zu schaffen. Die Aussicht dort oben ist aber immer noch atemberaubend und man genießt einen 360-Grad Rundumblick bis Ortler und Drei Zinnen.

Parken

Brixen

Öffentliche Verkehrsmittel

Brixen ist mit dem Zug sehr gut erreichbar.

Anfahrt

Auf der Autobahn (A22) durch das Eisacktal bis Brixen.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite