Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Passeirer Dorf- und Weilerrunde

St.Martin in Passeier Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Passeirer Dorf- und Weilerrunde

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    40.5km
  • Höhenmeter
    1460 hm
  • Max. Höhe
    1371 m
Technisch einfache, aber doch recht anstrengende MTB- bzw. Radtour durch die Täler und Ortschaften in Passeier.

Wegbeschreibung

Wir starten in der Handwerkerzone St. Martin, wo wir am orografisch linken Passerufer gleich in den Radweg nach St. Leonhard einfahren. Die Einwärmphase bei sehr leichter Steigung dauert bis zur Ortsmitte von St. Leonhard. Dort halten wir uns rechts, kommen auf die Hauptstraße, überqueren diese beim Hotel „Stroblhof“ und biegen in den Kirchweg ein. Weiter geht’s auf dem Platzerbergweg, der zunehmend steiler wird. Hier beginnt auch die Markierung bzw. Beschilderung ins Waltental, an der wir uns nun orientieren. Wir bleiben immer auf der schmalen Asphaltstraße und ignorieren dabei mehrere Abzweigungen nach Pfistrad und St. Anna. Dem Anstieg folgt eine längere Abfahrt und wiederum ein leichter Anstieg. Auch wenn nun mehrere Hinweisschilder  über den Waltenbach nach Walten zeigen, bleiben wir auf „unserer“ Talseite. Denn wir wollen noch nach Wanns. Das ist ein Weiler, der eigentlich nur aus einem stattlichen Gasthof, dem „Wannser Hof“, und einer Kapelle besteht. Ab hier wieder auf demselben Weg zurück und bei der zweiten kleinen Brücke rechts hoch zur Jaufenstraße. Nun dürfen wir erst einmal durchatmen. Es geht einige Kilometer abwärts bis zu einer Kehre und  einem Kiosk. Hier biegen wir rechts in die schmale Straße nach Stuls ein und somit nach Hinterpasseier. Bald sind die Beinmuskeln wieder ordentlich gefordert. Noch einmal sind rund 300, teils recht kraftraubende, Höhenmeter zu bewältigen, bevor wir bei der Abfahrt nach Stuls wieder ausspannen können. Den schmucken Ort mit seiner schönen Aussicht verlassen wir in Richtung Moos. Wir stoßen auf die Timmelsjochstraße und sehen unter uns das Dorf mit dem sehenswerten „Mooseum Bunker“. Um die Dörferrunde zu vervollständigen, lenken wir unser Mountainbike nun in Richtung Platt und treten dabei zum letzten Mal im Aufwärtsgang in die Pedale. Von Platt aus haben wir einen guten Überblick über die Stationen der heutigen Tour, und nach dem kurzen Rückblick steuern wir unsere letzte Etappe an, die uns am Weiler Breiteben vorbeiführt und von dort zurück  nach St. Leonhard. Am Kreisverkehr an der Umfahrungsstraße biegen wir in Richtung Zentrum ab und sofort (noch vor der Auffahrt) rechts in einen Gehsteig, der zurück zum Radweg nach St. Martin führt.

Variante

1. Ab Moos kann man auch auf der Hauptstraße nach St. Leonhard fahren und spart dadurch einige Höhenmeter sowie rund eine halbe Stunde Zeit.

2. Man kann die Tour auch beim "Sandwirt" kurz vor St. Leonhard starten. Dort befinden sich auch Parkplätze.

 

Startpunkt

Handwerkerzone bei St. Martin

Zielpunkt

Handwerkerzone bei St. Martin

Parken

An Wochenenden findet sich in der Handwerkerzone bei St. Martin jede Menge Parkplatz. Ansonsten gibt es auch außerhalb der Betriebsareale einige Stellplätze (unter Umständen in Absprache mit den Eigentümern).

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Avatar von KleMTB R

    Sehr schöne Tour - sehr reizvoll das Dorf Stuls (äußerst gepflegt und mit Blumen geschmückt - jeder Balkon eifert hier um die Wette). Auch mit normalem Touren-Bike oder auch Rennrad (ohne 2000.-Euro-Felgen) fahrbar. Teils etwas steil (ganz kurz max. 16%) aber komplett Asphalt. Von Platt nach St. Leonhard allerdings eher schlecht geteert. Und noch ein Hinweis: die GPX-Route stimmt im Bereich Walten (auf der Haufenpass-Strasse abwärts) nicht ganz. Macht aber nichts - Wie beschrieben auf der Straße bleiben bis zu diesem "Kiosk" (derzeit steht dort "Red Lions MC-Club" oder so ähnlich)

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite