Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Niederdorf – Plätzwiese – Niederdorf

Niederdorf Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Niederdorf – Plätzwiese – Niederdorf

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    45.5km
  • Höhenmeter
    930 hm
  • Höhenmeter
    930 hm
  • Max. Höhe
    2004 m
Die Plätzwiese, ein landschaftliches Juwel des Oberen Pustertales, liegt auf 2000 m Meereshöhe im Naturpark Fanes-Sennes-Prags und gehört zum Unesco Weltnaturerbe Dolomiten.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof in ➊ Niederdorf (1154 m) folgt man dem Pustertaler Radweg Richtung Bruneck bis zur ➋ Kreuzung. Dort biegt man links ins Pragser Tal ab und fährt Richtung ➌ Schmieden (1220 m) weiter. Kurz vor der Ortschaft überquert man die Hauptstraße zum Pragser Wildsee und folgt der Forststraße (Markierung Nr. 37) bis zur ➍ Abzweigung. Weiter über die Straße nach ➎ Brückele (1490 m). Eine schmale Asphaltstraße führt hinauf zur ➏ Plätzwiese (2010 m), dem höchsten Punkt der Tour. Über eine kurvige Schotterstraße fährt man bis zur ➐ Staatsstraße SS 51, Toblach–Cortina ab. Bei der Kreuzung in ➑ Schluderbach folgt man ca. 500 m der Straße Richtung Misurinasee, um dann links auf den Radweg Toblach–Cortina abzubiegen. Vorbei am ➒ Dürrensee (1403 m) und am ➓ Toblacher See Richtung Toblach (1280 m). Noch vor der ⓫ Ortschaft Toblach trifft man auf den Pustertaler Radweg, dem man Richtung Bruneck zurück zum ➊ Ausgangspunkt in Niederdorf folgt.

Startpunkt

Niederdorf, 1154 m

Zielpunkt

Niederdorf, 1154 m

Besonderheiten

Von der Hochfläche bietet sich ein grandioser Panoramablick auf die umliegenden Dolomitenberge, die zusammen mit dem nahen Monte Cristallo, den Tofane und der hohen Gaisl zur unauslöschlichen Erinnerung werden. Die Tour folgt zum Teil der Strecke, über die das legendäre Rennen „Dolomiti Superbike“ verläuft und ist in beide Richtungen befahrbar. Dank Motorenhilfe werden die knapp 1000 m Höhenunterschied, die sich auf 46 km Streckenlänge verteilen, ohne Probleme überwunden, wobei eine Batterieladung vollkommend ausreichend ist. Den Aufstieg durch das Stollatal sollte man nach 11 Uhr in Angriff nehmen, dann ist nämlich der Straßenabschnitt Brückele-Plätzwiese nur für den Shuttledienst geöffnet.

Parken

Niederdorf

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Niederdorf. Gebührenfreie Parkplätze gibt es beim Bahnhof in Niederdorf.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite